Peter Pilz verlässt Klub der Grünen

Peter Pilz verlässt Klub der Grünen

Der grüne Nationalratsabgeordnete Peter Pilz wird ab 17. Juli nicht mehr dem Parlamentsklub der Grünen angehören. Das gab der neue Klubobmann der Grünen, Albert Steinhauser, jetzt per Internetvideo bekannt. Grund sind Pilz’ Pläne, bei der Nationalratswahl im Herbst mit einer eigenen Liste anzutreten.

Peter Pilz tritt mit kommendem Montag aus dem Grünen Parlamentsklub aus. Wie der Grüne Klubobmann Albert Steinhauser in einem Internet-Video erklärte, habe er in einem Gespräch mit Pilz eine gemeinsame Vorgangsweise gefunden.

Beiden Seiten sei klar gewesen, dass die von Pilz überlegte Kandidatur mit einer eigenen Liste nicht aus dem grünen Parlamentsklub heraus organisiert werden könne, sagte Steinhauser. Pilz erklärte dazu, dass er über eine etwaige Kandidatur mit einer eigenen Liste noch keine Entscheidung getroffen habe.

Peter Pilz wird heute vor dem Parlament in einer Pressekonferenz mit dem Titel "Endlich im Freien" zu den Details seines Austritts aus dem Grünen Parlamentsklub Stellung nehmen.

Ist die "Liste Peter Pilz" eine gute Idee?

Lesen Sie Weiters: Umfrage: 15% Stimmenpotenzial für Pilz

Wie profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, können sich 15% der Österreicher vorstellen, am 15. Oktober eine Liste Peter Pilz zu wählen. 61% schließen laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage aus, für eine solche Liste zu stimmen. 24% machten keine Angabe.

Methode: Online-Befragung
Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 J.
Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 Prozentpunkte
Sample: n=500 Befragte
Feldarbeit: 26. bis 29. Juni 2017