Wie können Menschen in Würde altern? Die profil-Titelgeschichte

Wie können Menschen in Würde altern? Die profil-Titelgeschichte

Die Zahl der Hochbetagten steigt dramatisch an. Entsprechend akut ist der Bedarf nach umfassender Betreuung. Auch nach der Abschaffung des Pflegeregresses bleiben drängende Fragen ungelöst: Wie können Menschen in Würde altern? Wer soll sie umsorgen? Und woher kommt das Geld dafür?

Es fing langsam an. Wolfgang verlegte ständig seine Brille. Fuhr zum Bankomaten und kam ohne Geld zurück. Las die Zeitung vom Vortag. Irrte durch das kleine Haus, auf der Suche nach Dingen, die seit Jahren an derselben Stelle liegen. Als Wolfgang der Name seiner Frau nicht mehr einfiel, ging Hildegard mit ihm zum Arzt. Rund sieben Jahre ist das her – Diagnose: Demenz. Seither „wird nichts mehr besser, alles nur immer schlechter“, sagt Hildegard Edl, 78, über Wolfgang, 81. Neulich fand er nach einem nächtlichen Gang zum WC sein Bett nicht mehr, sie entdeckte ihn zusammengerollt in der Infrarotkabine. Vor zwei Jahren hörte sie den letzten ganzen Satz von ihm. Seither nur mehr „Ja“, „Nein“ oder gar nichts.

Hildegard Edl ist eine robuste, resolute Frau, Jammern gehört nicht zu ihrem Repertoire, ein Wutausbruch schon eher . . .

.....

Clemens Neuhold bei Radio Wien

Sven Gächter und Clemens Neuhold über die aktuelle Titelgeschichte: Wie für unsere Alten sorgen?

Lesen Sie die Titelgeschichte von Eva Linsinger und Clemens Neuhold in der aktuellen Printausgabe oder als E-Paper!