© APA/GEORG HOCHMUTH

Österreich
03/19/2021

Rätselraten wegen falsch-positiver Testflut an Schule

Schon 39 von 63 positiv getesteten Schülern in Favoritner Schule in Wirklichkeit negativ. Unterrichtsministerium ratlos.

von Clemens Neuhold

An der Neulandschule in Wien Favoriten waren 63 Kinder positiv auf das Covid-19-Virus gestestet worden - mit dem Nasenbohrer-Schnelltest. Danach wurden sie einem zweiten PCR-Test unterzogen. Zwischenstand am Freitag Nachmittag: Von den 63 Volksschülern waren 39 negativ. Weitere 24 waren noch nicht ausgewertet, meldet der Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker via Twitter. Das Unterrichtsministerium ist ratlos. „Wir sind erleichtert, dass die Kinder, soweit wir bisher wissen, gesund sind. Das ist das erste Mal seit Beginn der Testungen Mitte Jänner, dass ein solcher Fall auftritt. Wir gehen dem gerade nach. Schadhafte Chargen sind eher auszuschließen, da die durchgeführten Tests aus drei verschiedenen Lieferungen stammen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.