© APA/HANS PUNZ

Österreich
10/12/2020

Wien ist anders. Ist es nicht? Ein Wien-Wörterbuch

Charme, Rapid, lebenswertester Platz der Welt. Wien ist die Stadt, die an ihren eigenen Schmäh glaubt. Ein Wörterbuch.

von Gernot Bauer

Wien

Ist die "bestverwaltete Stadt der Welt". Es handelt sich dabei um einen ständig und unfehlbar verkündeten Lehrsatz des jeweils amtierenden Bürgermeisters. Schafft die SPÖ am 11. Oktober die absolute Mehrheit, könnte sie ihn zur Präambel der Wiener Stadtverfassung bestimmen. Begründung für die Behauptung sind Müllabfuhr, fließendes Wasser und Elektrizität in allen 23 Bezirken. Zustimmung zum Lehrsatz ist Bürgerpflicht, Widerspruch Stadtverrat.

U4

Die U-Bahn-Linie und ihre häufigen Störungen zwischen den Endstationen Hütteldorf und Heiligenstadt liefern den Nachweis, dass der Lehrsatz, Wien sei die bestverwaltete Stadt der Welt, nicht wahr ist.

Rapid

Fährt die U4 planmäßig, bringt sie Rapid-Fans zum nach einem deutschen Finanzkonzern (Allianz) benannten Fußballstadion nach Hütteldorf. Der SK Rapid Wien ist die von einem holländischen Bierkonzern (Heineken) gesponserte Werksmannschaft der SPÖ Wien. Grün-Weiß und Rot sind die in der Stadt gesetzlich anerkannten Religionsgemeinschaften. Im Gegensatz zu Rapid kennt die Wiener SPÖ das Gefühl, Erster zu sein.

Erster Mai

Fronleichnam für Rote, Folklore für den Rest. Der Aufmarsch der Wiener SPÖ am Rathausplatz ist die zweitgrößte parteipolitische Veranstaltung des Jahres. Die Stadtzeitung "Falter" schlug einmal vor, das Event touristisch zu vermarkten.

Donauinselfest

Touristisch vermarktete größte parteipolitische Veranstaltung des Jahres. Organisator: SPÖ Wien. Hauptsponsor: SPÖ-Rathaus. Das Inselbier kommt von der lokalen Ottakringer Brauerei (früher auch Rapid-Sponsor),der Inselwein mutmaßlich von lokalen Weinbauern.

Heurige

Touristisch vermarktete Restaurants in Grinzing. Einheimische gehen zum echten Heurigen, wo es saisonal viel Wein, aber nur wenig (und kaltes) Essen gibt, mit den absehbaren Folgen. VielleichtentstandsodasWienerlied.

Wienerlied

Für ältere Semester, also die Mehrheit der Wiener, ist das Wienerlied ewiglich mit Heinz Conrads und seiner TV-Sendung "Was gibt es Neues?" verbunden. Jüngere Wiener machten sich darüber ewiglich lustig. Seit auch lässige Typen (Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka) das Wienerliedgut pflegen, finden es auch jüngere Wiener ziemlich hörenswert. Im Wienerlied wird entweder die Gemütlichkeit oder der Tod besungen, beides auch oft in einer Strophe.

Zentralfriedhof

Station der Straßenbahnlinie 71 und Endstation für tote Wiener. Der Zentralfriedhof ist bekanntlich halb so groß wie Zürich, aber doppelt so lustig. Über so etwas können die Wiener lachen. Niemand findet den Wiener Schmäh unterhaltsamer als die Wiener.

Schmäh

Rennt der Schmäh, ist es oft zum Davonlaufen, vor allem wenn Ober oder Fiaker gegenüber Touristen ihren ortstypischen Charme spielen lassen. Im Großen und Ganzen hat der Wiener Humor. Außer andere reißen einen Schmäh über ihn; oder über Rapid; das Donauinselfest; den Maiaufmarsch; den Heurigen; oder überhaupt über die lebenswerteste Stadt der Welt.

Lebenswerteste Stadt der Welt

Alljährlich kürt die Beratungsfirma Mercer die "lebenswerteste Stadt der Welt", und regelmäßig landet Wien auf dem ersten Platz (meist vor dem halblustigen Zürich). Mercer befragt für die Studie Expats. Dabei handelt es sich um hochbezahlte ausländische Fachkräfte, die in Wien einige Jahre lang für ihre Konzerne oder internationalen Organisationen arbeiten und rechtzeitig wieder wegziehen, bevor sie ihre Meinung über die Stadt ändern könnten.

Ausländische Fachkräfte

Wien war immer Zuwandererstadt. Mozart kam aus Salzburg, fühlte sich in Wien wohler und war hier auch produktiver. Trotzdem ist Salzburg die "Mozartstadt" und Wien nur der Ort, wo er im Massengrab verscharrt wurde. Ein klarer Erfolg für das Salzburger Stadtmarketing. Beethoven zog von Bonn nach Wien. Das Haus Habsburg, das von Wien aus jahrhundertelang den halben Kontinent bestverwaltete, hat seinen Ursprung in der Schweiz.

Schweizerhaus

Im Gegensatz zum Heurigen gibt es im größten Wiener Biergarten ausreichend (und warme) Speisen. Signature Dish des Schweizerhauses ist die in der Anschaffung günstige Schweinsstelze, welche die Wiener für eine Delikatesse halten. Das Bier ist sauteuer, aber es wirkt. Wie viele Wiener ist es aus Böhmen.

Wiener

Der echte Wiener existiert nur in der Parodie, nicht in der Natur. Das zeigt sich schon daran, dass die echtesten Wiener ein Niederösterreicher (Karl Merkatz) und ein Bayer (Michael Heltau) sind. Wer am Würstelstand allen Ernstes "a Eitrige mit an G'schissenen, an Bugl, an Krokodü und an 16er-Blech" bestellt, ist ein Kasperl-der im Übrigen wie seine Haberer Hanswurst (gesprochen: "Hanswurst") und (lieber) Augustin ein echter Wiener aus Wien ist.

Wien

Ist nicht anders.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.