Heiterer Stillstand
Österreich

Heiterer Stillstand

Der Blick von außen schärft oft den Sinn für das Wesentliche.

Charles Ritterband, früher Wien-Korrespondent der „Neuen Zürcher Zeitung“, hat einen zweiten Band über seine Wahlheimat veröffentlicht. In launigen Kommentaren widmet sich Ritterband den Auffälligkeiten der Alpenrepublik: Vom Streit über den Text der Bundeshymne über den Aufstieg der FPÖ bis zu immer langsameren Zugverbindungen zwischen Wien und Zürich. Das passt auch gut zum Titel „Stillstand im Dreivierteltakt“. Der Wechsel von Werner Faymann zu Christian Kern habe an seinem Befund nichts geändert, so der Autor. Er beendet sein Buch mit einem angeblich belegbaren Zitat von Alt-­Kanzler Viktor Klima: „Wir brauchen Reformen – aber nichts darf sich ändern.“

Charles E. Ritterband: Österreich - Stillstand im Dreivierteltakt. Mit Karikaturen von Michael Pammesberger. Böhlau Verlag. 243 Seiten, Euro 24,99

Kommentar verfassen