© APA

Wirtschaft
10/17/2020

Heinz-Christian Strache und Siegfried Stieglitz – Chats unter Freunden

Aus Straches Chats: Was die Kommunikation mit dem Unternehmer Siegfried Stieglitz über das Selbstverständnis des früheren FPÖ-Chefs erzählt.

von Stefan Melichar , Michael Nikbakhsh

Heinz-Christian Strache und Siegfried Stieglitz, der einstmalige FPÖ-Chef und der Immobilienunternehmer aus Steyr-eine Männerfreundschaft plus. Wie profil online vergangenen Donnerstag ausführlich berichtete, hatte Stieglitz 2017/2018 nicht nur dem FPÖ-nahen Verein "Austria in Motion" 20.000 Euro gespendet; schon im Wahlkampf 2017 hatte er Strache einen Reisebus zur Verfügung gestellt; also das, was Harald Vilimsky nach der Wahl zu einem "Gang Bang Bus" umfunktionieren wollte (siehe dazu unseren Bericht).Im März 2018 wurde Stieglitz vom damaligen Infrastrukturminister und nunmehrigen FPÖ-Chef Norbert Hofer zum Aufsichtsratschef der staatlichen ASFINAG ernannt. Und dabei wäre es nicht geblieben, wie profil vorliegende Chats nahelegen (Quelle: ein Auswertungsbericht der Korruptionsstaatsanwaltschaft). Da lässt sich zum Beispiel nachlesen, dass Strache nur allzu gut wusste, dass Stieglitz bei "Austria in Motion" mit von der Partie war. Und auch Norbert Hofer hat nun einigen Erklärungsbedarf. Aber lesen Sie selbst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.