© APA/AFP/DoD/HANDOUT

Titelgeschichte
06/19/2021

UFOs: Ist da jemand?

Ein UFO-Bericht der USA schürt auch hierzulande das Alien-Fieber. Wie groß die Wahrscheinlichkeit für außerirdische Raumschiffe tatsächlich ist. [E-Paper]

von Franziska Dzugan

Sonntag, 14. November 2004, 160 Kilometer vor der kalifornischen Küste: Die junge Kampfpilotin Alex Dietrich startete mit ihrer Boeing Super Hornet vom Flugzeugträger USS Nimitz. Seit einer Woche hatten die brandneuen Radaranlagen an Bord eines anderen Schiffes „mehrere anormale Fluggeräte“ verzeichnet. Angeblich hatten diese Sturzflüge mit einer Geschwindigkeit von 24 Kilometern pro Sekunde vollführt. Die Aufgabe Dietrichs, ihres Waffenoffiziers auf dem Rücksitz und ihres Kollegen David Fravor in einem weiteren Kampfjet: die mysteriösen Objekte aufzuspüren und zu identifizieren.

Was die Navy-Piloten schließlich fanden, war „schäumende Gischt von der Größe einer Boeing 737 mitten in der ansonsten ruhigen, blauen See“. Dietrichs Offizier meldete beim Überflug: „Käpt’n, sehen Sie …“, und da sahen es alle: „Ein kleines, weißes, Tic-Tac-förmiges Objekt“ stob über das aufgewühlte Meer. Während Pilotin Dietrich oben ihre Kreise zog, schraubte sich Fravor mit seiner Maschine nach unten. Das Tic Tac von der Größe des eigenen Kampfjets, aber ohne Flügel und ohne Kondensstreifen, begann die Manöver von Fravor zu spiegeln. Er schoss nach unten, das Tic Tac nach oben. Kurz vor dem Zusammenstoß verschwand das Flugobjekt. Als hätte es einen Turbo gezündet.

Wenige Sekunden später erfasste das Radar des Flugzeugträgers das mysteriöse Tic Tac. Ein weiterer Jet nahm die Verfolgung auf und konnte das Objekt kurz filmen, bevor es wieder abzischte.

Lesen Sie jetzt weiter:

Die ganze Geschichte finden Sie in der profil-Ausgabe 25/2021 - hier als E-Paper.

Sie haben noch kein Abo? Testen Sie profil 4 Wochen kostenlos.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.