© Screenshot YouTube

Deutsche nach Attacke hirntot
11/28/2014

Deutsche nach Attacke hirntot: Tugce A. soll an ihrem Geburtstag sterben

Aktuell. Tugce A. soll an ihrem Geburtstag sterben

Eine junge Frau ist in Deutschland nach einer Prügelattacke einem Hirntod erlegen. Noch heute wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob die lebenserhaltenden Maschinen am Krankenbett abgeschaltet werden.

Nach Angaben des Klinikums in Offenbach (Hessen) war die Studentin Tugce A. am Freitag nach wie vor an die Geräte angeschlossen, die ihre Organe erhalten. Bisher gehen die Behörden, Angehörige und Freunde davon aus, dass die Geräte im Laufe des Tages ausgeschaltet werden. Tugces 23. Geburtstag wäre damit zugleich auch ihr Todestag. Nach diesem Schritt werde die Staatsanwaltschaft die Obduktion vorbereiten, kündigte ein Sprecher der Behörde an.

"Tugce zeigte Zivilcourage"
Für den Abend wurden Tausende zu einer Gedenkveranstaltung unter dem Motto "Tugce zeigte Zivilcourage", vor dem Krankenhaus erwartet, in dem sie die vergangenen zwei Woche im Koma gelegen hatte.

Tugce war bei einer Prügelattacke auf einem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant in Offenbach so schwer gegen den Kopf geschlagen worden, dass sie fiel und mit dem Kopf auf dem Pflasterstein aufschlug. In den sozialen Netzwerken brachten weiterhin Tausende ihre Trauer und Fassungslosigkeit über die Tat zum Ausdruck.

Nach wie vor ist unklar, wie der Streit am frühen Morgen des 15. November derart eskalieren konnte. Ein 18-Jähriger hatte Tugce niedergestreckt. Ein Video, das den Ermittlern vorliegt, zeigt die Ereignisse auf dem Parkplatz. Der 18-Jährige habe den Schlag in einem ersten Verhör eingestanden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Seitdem schweigt er und sitzt in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Von zwei Mädchen, denen Tugce offenbar vor dem Streit helfen wollte, fehlt noch immer jede Spur. Die Polizei sucht sie als wichtige Zeuginnen.

(APA/Red.)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.