Das World Trade Center brennt und bricht zusammen

Nachdem die Flugzeuge in das World Trade Center gekracht sind, fallen die brennenden Türme in sich zusammen.

© Spencer Platt/Getty Images

20 Jahre nach 9/11
09/09/2021

Die Chronologie der Anschläge vom 11. September 2001

Als das World Trade Center zerstört wurde, hat sich auch die Welt verändert. Was passierte damals? Eine Rekonstruktion des Ablaufs in Bildern.

5.45 Uhr: Portland

Mohammed Atta und Abdulaziz al-Omari gehen durch den Sicherheitscheck am Flughafen in Portland und fliegen nach Boston. Wenige Stunden später entführen sie den American-Airlines-Flug-11 auf dem Weg von Boston nach Los Angeles.

8.24 Uhr in 8800 Metern Höhe

Funkverbindung zwischen dem Attentäter Mohammed Atta, an Bord des American-Airlines-Flug-11, und der Flugsicherung:

Flugsicherung: „America 11, versuchen Sie Verbindung aufzunehmen?“

Attentäter Mohammed Atta: „Wir haben Flugzeuge. Bleibt ruhig, und alles wird okay sein. Wir kehren zum Flughafen zurück.“

Flugsicherung: „Und, äh, wer versucht mich hier anzurufen? America 11, sind Sie das?“

Atta: „Niemand bewegen! Alles wird gut. Wenn sie irgendwelche Aktionen versuchen, gefährden Sie sicih und das Flugzeug. Bleiben Sie einfach ruhig.“

8.46 Uhr: New York

Das von Atta gesteuerte Flugzeug schlägt in den Nordturm des World Trade Centers ein. Um 9.03 Uhr wird der Einschlag des zweiten Flugzeugs live im Fernsehen übertragen.

9.06 Uhr: Sarasota, Florida

Zum Zeitpunkt des Anschlags besucht Präsident George W. Bush eine Volkschule in Sarasota, Florida. Andrew Card, der Stabschef im Weißen Haus, platzt in den Unterricht und flüstert Bush ins Ohr: „Amerika wird angegriffen.“

9.37 Uhr: Washington, D.C.

Das dritte Flugzeug steuert ins Pentagon, dem Hauptsitz des US-Verteidingungsministeriums in Washington, D.C.

9.39 Uhr an Bord des United-Airlines-Flug 93

Sprachnachricht der schwangeren Passagierin Lauren Grandcolas an ihren Ehemann. Ungefähr zehn Minuten zuvor hatten sich die Attentäter Zutritt zum Cockpit der Boeing 757-222, United-Airlines-Flug 93, verschafft:

„Jack heb ab, Süßer. Kannst du mich hören? Okay, Ich will dir nur sagen, es gibt da ein kleines Problem mit dem Flugzeug. Es geht mir gut. Ich wollte dir nur sagen, wie sehr ich dich liebe.“

9.57 Uhr: Im Flugzeug über Pennsylvania

Als den Passagieren klar wurde, dass bereits Anschläge auf das World Trade Center in New York stattgefunden hatten, versuchten sie, die Boeing 757-222 unter ihre Kontrolle zu bringen, und stürmten das Cockpit. Um 10.03 Uhr krachte die Maschine auf ein Feld in Somerset Country, Pennsylvania. Alle 44 Passagiere sowie die vier Attentäter starben.

„Seid ihr bereit? Okay. Los geht's.“
 

Todd Beamer, Passagier des United-Airlines-Flug 93, unmittelbar vor der Revolte gegen die vier Entführer.

10.03 Uhr: Shanksville, Pennsylvania

Das vierte Flugzeug hätte das Kapitol treffen sollen. Passagiere überwältigen die Attentäter. Es stürzt nahe Shanksville, Pennsylvania, ab.

10.28 Uhr: New York

Der Nordturm stürzt in sich zusammen. Manhattan versinkt in einer Wolke aus Staub und Bauschutt, Asche fällt vom Himmel.

Hinterbliebene heften Bilder von Vermissten an die Ziegelsteinwände des Bellevue-Krankenhauses in New York.

14. September 2001

Präsident Bush besucht den Ort der Katastrophe. Umgeben von Trümmern spricht er per Mikrofon zu Rettungskräften und Feuerwehrmännern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.