© APA/AFP/ARIF ALI

Ausland
08/02/2019

Die Fotos der Woche

Von Heuschrecken im Jemen bis zum Monsunregen in Pakistan. Die profil-Fotoredaktion präsentiert die Bilder der Woche.

Jemen, Sanaa: ein Mann versucht Heuschrecken auf einem Dach zu fangen.

Menschen gehen unter der Installation von mehr als 3000 schwimmenden Luftballons namens "Bubble Sky" der portugiesischen Künstlerin Patricia Cunha vor dem Gericht Saint-Emilion im Dorf Bercy in Paris spazieren.

Dieses Luftbild zeigt Fischerboote, die am letzten Tag des Sommerfischermoratoriums angedockt wurden, um sich darauf vorzubereiten, den Hafen in Lianyungang in der ostchinesischen Provinz Jiangsu zu verlassen.

Eine Frau wird während der jährlichen "Prozession der Leichentücher" in einem Sarg von Verwandten getragen, um die Heilige Martha "die Heilige der Auferstehung" im Dorf Santa Marta de Ribarteme im Nordwesten Spaniens in der Nähe von Nieves zu feiern.

Amerikanische und mexikanische Familien schaukeln über der mexikanischen Grenze zu den USA in der Anapra-Zone in Ciudad Juarez, Bundesstaat Chihuahua, Mexiko. Zwei kalifornische Professoren haben in einer stumpfen Rüge an Präsident Donald Trump über die Grenze zwischen den beiden Ländern hinweg Wippen installiert, damit Kinder und Erwachsene auf beiden Seiten miteinander spielen können.

Chinesische Ehrenwachen während einer Begrüßungszeremonie vor der Großen Halle des Volkes in Peking.

Demokratische Republik Kongo, Ebola-Gefahr in Goma: ein Mann mit Schutzausrüstung mischt Wasser mit Chlor.

Ein Techniker arbeitet im Kraftwerk O'Mega1 in Piolenc, Südfrankreich, an einer Photovoltaikanlage. Der erste schwimmende Solarpark Europas wird im September 2019 in Betrieb gehen.

Ein Mann wird in Banda Aceh in der streng konservativen indonesischen Provinz Aceh öffentlich geschlagen, um ihn zu bestrafen, dass er dem anderen Geschlecht zu nahe steht.

Pakistanische Kinder spielen mit Kamelen bei starkem Monsunregen in Lahore.