Prügelopfer aus Offenbach: Tugce A. für hirntot erklärt

Prügelopfer aus Offenbach: Tugce A. für hirntot erklärt

Tugce A. wollte zwei Mädchen helfen, die belästigt wurden. Die junge Lehramtstudentin wurde danach so schwer verprügelt, dass die Ärzte heute ihren Hirntod bekannt geben mussten. Heute, an ihrem 23. Geburtstag, sollen nun die lebensverlängernden Maßnahmen eingestellt werden.

Am 15. November zeigte die junge Lehramtstudentin Tugce A. Zivilcourage. Sie eilte zwei Mädchen auf der Toilette einer McDonald‘s-Filiale im deutschen Offenbach zu Hilfe, als diese von mehreren Männern bedrängt worden waren. Kurz darauf wurde Tugce A. von drei Männern vor dem Fast-Food-Restaurant aufgelauert und niedergeschlagen. Tugce fiel ins Koma. Am Donnerstag wurde die mutige Deutsche für hirntot erklärt.

Kurz nach den ersten Medienberichten über den Hirntod der jungen Frau bekundeten viele ihre Trauer in den sozialen Netzwerken. Ein Video, in dem Familienangehörige, Freunde und Fremde ihre Anteilnahme mit Tugce ausdrückten, wurde innerhalb weniger Tage im Internet mehr als 200.000 Mal aufgerufen. Hunderte hatten auch bei zwei Mahnwachen Trauer und Entsetzen über die Tat zum Ausdruck gebracht. Heute wird die Studentin 23 Jahre alt. Der 18-jährige mutmaßliche Täter sitzt in U-Haft und schweigt.

Lin.