© APA/DPA

Ausland
03/18/2015

Schwere Ausschreitungen in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Bei den Protesten des linken Aktionsbündnisses Blockupy zur offiziellen Eröffnung der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main ist es bereits Mittwochfrüh zu ersten schweren Krawallen gekommen.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Brennende Barrikaden.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Anlässlich der offiziellen Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank (EZB) finden in Frankfurt am Main Demonstration von Blockupy und Globalisierungsgegnern, teilweise mit gewaltätigen Ausschreitungen, statt.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Polizeibeamte drängen Demonstranten ab.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Ein ausgebranntes Polizeiauto steht vor einer Polizeiwache.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Polizisten beseitigen eine Barrikade.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Klassenkampf?

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Eingeschlagen und beschmiert ist das Schaufenster einer Bankfiliale im Ostend der Stadt.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Pflastersteine liegen nach Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten auf der Straße.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Vermummte Demonstranten haben einen Einsatzwagen der Polizei angezündet.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Ein anderer Demonstrant neben einer brennenden Barrikade - hinten das EZB-Gebäude.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Ein Blockupy-Aktivist demonstriert vor einer brennenden Barrikade.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Rauchschwaden sind zu sehen.

Schwere Krawalle in Frankfurt anläßlich der EZB-Eröffnung

Polizeibeamte sichern eine Straße.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.