Donald Trump inszeniert sich als Konsensstifter

Trump inszeniert sich als Konsensstifter

In seiner ersten Rede zur Lage der Nation hat sich US-Präsident Donald Trump als überparteilicher Konsensstifter zu inszenieren versucht. Er rief Republikaner und Demokraten dazu auf, ihre "Differenzen beiseite zu legen" und mit ihm zusammen unter anderem an der Einwanderungsreform und einem Mammutprogramm zur Modernisierung der Infrastruktur zu arbeiten.