Waffenruhe in ganz Syrien ab Mitternacht

Einwohner Aleppos bei ihrer Evakuierung Mitte Dezember.

Einwohner Aleppos bei ihrer Evakuierung Mitte Dezember.

IS und Fatah al-Sham ausgeschlossen.

Im Bürgerkriegsland Syrien soll ab Mitternacht ein landesweiter Feuerpause in Kraft treten. Dies bestätigten am Donnerstag zeitgleich die syrische Armee, der russische Präsident Wladimir Putin sowie der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu. Ausgenommen sind demnach der IS, die Fatah al-Sham (früher Al-Nusra-Front) sowie mit ihnen verbündete Gruppen.

"Es wurden drei Dokumente unterzeichnet, das erste wurde zwischen der syrischen Regierung und der bewaffneten Opposition abgeschlossen und legt eine Feuerpause auf dem gesamten syrischen Territorium fest", erklärte Putin in Moskau. Die anderen beiden Texte beträfen geplante Friedensverhandlungen. Die Waffenruhe werde von türkischer und russischer Seite garantiert, betonte seinerseits Cavusoglu in Ankara.