Bisher keine "akute Terrorgefahr" bei EM

Im Rahmen der bisher 44 Spiele der Fußball-EM in Frankreich hat es nach UEFA-Angaben keine "akute Terrorgefahr" gegeben. "Es gab keine Bedrohung von EM-Spielen", sagte Interims-Generalsekretär Theodore Theodoridis am Dienstag in Paris. Es gebe auch weiterhin keine "speziellen Anzeichen einer Bedrohung", ergänzte der Grieche. Die Kooperation mit den französischen Behörden sei großartig.

Dennoch bleibe das Risikolevel bis zum Rest des Turniers hoch. Bei der EM werden noch sieben Spiele stattfinden. Das Finale ist am 10. Juli im Stade de France in Saint-Denis.