Koller fordert nach Auftakt-Pleite Zusammenhalt

Die Aufgabe für den Teamchef ist deutlich schwerer geworden

Die Aufgabe für den Teamchef ist deutlich schwerer geworden

Österreichs Fußball-Teamchef Marcel Koller hat am Mittwoch nach dem verpatzten EM-Start gegen Ungarn (0:2) von seiner Mannschaft Zusammenhalt eingefordert. "Jetzt gilt es, wieder aufzustehen", erklärte der 55-jährige Schweizer in einer Pressekonferenz im Teamcamp in Mallemort. Die Österreicher treffen am Samstag in ihrem zweiten Gruppenspiel in Paris auf Gruppenfavorit Portugal.

"Wir haben noch zwei Spiele und müssen die Köpfe wieder frei kriegen, enger zusammenrücken und alles dafür tun, dass wir das Portugal-Spiel erfolgreich gestalten", sagte Koller.