Ausstellung-Tipp: Last Folio - Fotos von Yuri Dojc

Ausstellung-Tipp: Last Folio - Fotos von Yuri Dojc

Bis 16. März in der Aula der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Die Ausstellung des in Kanada lebenden slowakischen Fotografen Yuri Dojc behandelt das Thema der Fragilität der Erinnerungen an die jüdische Bevölkerung aus dem Osten der Slowakei, anhand von Detailaufnahmen von überwucherten Friedhöfen, heruntergekommenen Gebäuden und Synagogen. Beeindruckend sind die großformatigen Fotografien der Fragmente von staubbedeckten Büchern in einer verlassenen jüdischen Schule in Bardejow in der Ostslowakei. Es ist, als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Die meisten Juden, die hier lebten, kamen in den NS-Vernichtungslagern um. Dojc weckt die Erinnerung an sie, holt sie wortwörtlich aus dem Staub. Ein zerlesenes Schulbuch trägt den Namen seines Großvaters.

Bis 16. März in der Aula der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Mehr Infos und Fotos zur Ausstellung hier: Last Folio. Veranstalter: Slowakisches Institut in Wien