Baby-Posting: Mark Zuckerberg versus Impfgegner

Familie Zuckerberg. Öffentliches Leben.

Familie Zuckerberg. Öffentliches Leben.

„Arztbesuch – Zeit für die Impfung!”: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg polarisiert mit einem Foto seiner kleinen Tochter.

Seit dem der Facebook-Gründer stolzer Vater geworden ist, versorgt er die Facebook-Gemeinde fast wöchentlich mit einem Foto seiner kleinen Tochter Max. So postete er am 8. Jänner ein Bild, das ihn mit seinem fünf Wochen alten Säugling im Wartezimmer zeigt. „Arztbesuch – Zeit für die Impfung!” schrieb der gebürtige New Yorker dazu. Dieser Eintrag erhitzte die Gemüter und entfachte eine emotionale Impfdebatte im Netz.

Eine Flut von Impfgegnern meldeten sich zu Wort und verteufelten den Unternehmer für sein Posting. Es tötet mehr Menschen als es hilft, behauptete eine Userin. Manche meinten sogar, das Foto sei ein Fake und PR für die Impf-Lobby. „Danke, dass du auf dein Baby aufpasst”, schrieb wiederum eine zufriedene Leserin. Impfen sei wichtig für die Gesundheit eines jeden in unserer Gesellschaft, sprach sich Zuckerberg kürzlich als Impfbefürworter aus. Das Baby-Posting brachte jedenfalls innerhalb weniger Tage über 76.000 Kommentare ein und erntete 3,3 Millionen Likes.

Doctor's visit -- time for vaccines!

Posted by Mark Zuckerberg on Freitag, 8. Januar 2016