Jan Böhmermann sorgt mit Österreich-Persiflage für Aufsehen

Jan Böhmermann kann sich auf YouTube deftige Seitenhiebe auf die derzeitige politische Situation in Österreich nicht verkneifen

Jan Böhmermann kann sich auf YouTube deftige Seitenhiebe auf die derzeitige politische Situation in Österreich nicht verkneifen

Jan Böhmermann hat in einem YouTube-Video die neue Staffel seiner Show "Neo Magazin Royale" angekündigt und dabei kräftige Seitenhiebe auf die derzeitige österreichische Bundesregierung ausgeteilt.

"Wir sehen uns am Donnerstag. Die Zukunft beginnt um 20 Uhr 15 und ist schwarz-türkis" - so lauten die abschließenden Worte des gut zweieinhalb Minuten langen YouTube-Clips, mit dem Satiriker Jan Böhmermann auf die neue Staffel seiner Show "Neo Magazin Royale" aufmerksam machen will.

Epischer Staffelauftakt des NMR | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann - ZDFneo

In dem YouTube-Clip, der als Parodie auf die neue österreichische Bundesregierung gedacht ist, heißt es unter anderem auch: "Wir sind stolz auf das Neo Magazin Royale. Denn das Neo Magazin Royale ist wie Österreich: Klein, unbedeutend; keiner weiß, was es überhaupt soll oder warum es es überhaupt gibt - und es geht allen mächtig auf die Eier." Auch einen Seitenhieb auf Innenminister Kickls berüchtigten Sager zur "konzentrierten Unterbringung von Flüchtlingen" hat Böhmermann parat.