Ingrid Brodnig
Ingrid Brodnig

© Alexandra Unger

Gesellschaft
08/25/2021

#brodnig: Tipps fürs Diskutieren

Was Sie antworten können, wenn wieder jemand sagt: „Ich bin gesund, ich lasse mich nicht impfen“

von Ingrid Brodnig

Ich werde immer wieder gefragt, wie man auf die Argumente von Impfskeptikern reagieren kann. Neulich interessierte eine Frau, was man sagen könne, wenn einem jemand erklärt: „Ich lasse mich nicht impfen, weil ich bin gesund.“

Um auf ein Argument zu antworten, sollte man zuerst bedenken, was in einer Aussage mitschwingt. Der Satz „Ich bin gesund“ beinhaltet die Annahme, ein Mensch könne spüren, ob er oder sie gerade gesund sei. So hat die FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch einmal einen Corona-Test beim Sender Puls 4 verweigert mit dem Hinweis: „Weil ich gesund bin.“

Das Problem ist aber: Wir Menschen können nicht spüren, ob wir gerade krank und/oder infektiös sind. Viren, Bakterien oder zum Beispiel auch Krebszellen sind per se für uns nicht spürbar: Viele Krankheiten merkt man erst, wenn sie so weit vorangeschritten sind, dass sie deutliche Symptome erzeugen. So ist das auch beim Coronavirus: Da sind Menschen bereits ansteckend, ehe sie die Folgen des Virus spüren.

Zweitens kann es sein, dass mit dem Satz „Ich bin gesund, ich lasse mich nicht impfen“ Leute sagen wollen: Ihr Immunsystem sei stark genug, um mit dem Coronavirus fertigzuwerden. Nur Vorsicht: Ein intaktes Immunsystem ist keine Wunderwaffe. Nehmen wir eine andere Krankheit: Bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr kann man sich mit HIV anstecken und AIDS bekommen, egal wie gesund man lebt, wie viele Äpfel man isst oder wie viel Sport man macht. Es ist eine „falsche Dichotomie“, zu sagen: Entweder man soll ein starkes Immunsystem oder die Impfung haben – denn diese Dinge stehen in keinem Widerspruch zueinander, sie ergänzen einander sogar. 

Impfungen dienen der Unterstützung des Immunsystems: Sie ermöglichen, dass der eigene Körper zusätzliche Abwehrkenntnisse erlernt und Antikörper erzeugen kann, um dann effizienter auf einen Erreger zu antworten. Solche medizinischen Themen sind komplex, aber mein Tipp ist: Kommunizieren Sie in Bildern, bringen Sie Vergleiche zu Krankheiten, die Menschen schon länger kennen. Der Satz „Ich lasse mich nicht impfen, ich bin gesund“ blendet sehr wichtige Informationen aus, allem voran jene: Impfungen sind für Gesunde da – um es dem eigenen Körper zu erleichtern, gesund zu bleiben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.