Ingrid Brodnig
Ingrid Brodnig

© Alexandra Unger

Gesellschaft
08/11/2021

#brodnig: Wikipedia: Frauen werden öfter zur Löschung vorgeschlagen

Eine neue Studie zeigt die Ungleichheit in der Online-Enzyklopädie auf.

von Ingrid Brodnig

Die Wikipedia ist eine der beeindruckendsten Websites, die die Menschheit im Internet hervorgebracht hat. Umso tragischer ist es, dass manch eine Frau in der Wikipedia fehlt. Zum Beispiel bekam die Physikerin Donna Strickland im Jahr 2018 den Nobelpreis. Damals fiel auf, dass die Pionierin der Laser-Technologie gar keinen Wikipedia-Eintrag hat. Zwar hatte jemand im Jahr 2014 einen Beitrag über sie angelegt, aber der zuständige Moderator war der Ansicht gewesen, dass Stricklands Relevanz nicht deutlich genug sei.

Immer wieder gibt es Debatten darüber, ob die Wikipedia Frauen zu wenig sichtbar macht - und ob Artikel über Frauen allzu rasch zur Löschung vorgeschlagen werden. In Österreich gab es ebenfalls solche Diskussionen, nachdem einzelne Beiträge über Forscherinnen, Autorinnen und Feministinnen zur Löschung vorgeschlagen worden waren (profil berichtete im Februar darüber).

Nun hat eine neue Studie dies bei der englischsprachigen Ausgabe der Wikipedia untersucht - und kommt zu folgendem Ergebnis: Artikel über Frauen werden tatsächlich öfter fälschlicherweise zur Löschung vorgeschlagen. Das berichtet die Soziologin Francesca Tripodi, die an der University of North Carolina at Chapel Hill forscht. Sie hat mehr als 22.000 Biografien auf Wikipedia ausgewertet - sowohl über Männer als auch über Frauen. Im Schnitt wurden Artikel über Frauen öfter zur Löschung angeregt, obwohl sich dann im Prüfverfahren herausstellte, dass die jeweilige Frau sehr wohl den Relevanzkriterien der Enzyklopädie entsprach.

Die gute Nachricht ist also: In vielen Fällen wurde die Löschung von Beiträgen über Frauen verhindert. Die schlechte Nachricht: Wer einen biografischen Eintrag über eine Frau anlegt, muss statistisch gesehen eher damit rechnen, dass die Relevanz der Person zu Unrecht angezweifelt wird. "Du musst zwei Mal so hart arbeiten, um zu belegen, dass der Inhalt wertvoll ist und verdient hat, behalten zu bleiben", erzählt eine an Wikipedia Mitwirkende über eine solche Löschdebatte. Kein Wunder also, dass die englischsprachige Wikipedia zwar 1,5 Millionen Biografien umfasst, aber weiterhin nur 19 Prozent dieser Einträge Frauen betreffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.