Champions League: Bayern München vs. Real Madrid - Live-Stream und Infos

Champions League: Bayern München vs. Real Madrid - Live-Stream und Infos

Real Madrid geht heute mit einem Live-Stream Puls 4). Der Titelverteidiger hat dem Rekordsieger aber einen schweren Gang angekündigt. "Wir brauchen mehr als ein Tor, um weiterzukommen", meinte Bayern-Trainer Pep Guardiola. Am Mittwoch gastiert Atletico Madrid im zweiten CL-Rückspiel bei Chelsea in London.

Real Madrid ist leicht im Vorteil. Die Madrilenen gehen mit einem 1:0 aus dem Hinspiel in den Halbfinal-Showdown der Fußball-Champions-League bei Bayern München (20:45, Live-Ticker News.at / Live-Stream Puls 4 ) . Der Titelverteidiger hat dem Rekordsieger aber einen schweren Gang angekündigt. "Wir brauchen mehr als ein Tor, um weiterzukommen", meinte Bayern-Trainer Pep Guardiola. "Wir müssen effektiver spielen."

Bale wieder in Startformation?
Die Bayern hatten in Madrid zwar 64 Prozent Ballbesitz, die gefährlichere Mannschaft waren aber die Gastgeber. Dabei waren die Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale nicht einmal in Vollbesitz ihrer Kräfte. Bale trainierte am Wochenende mit einer Wadenbandage, der 100-Millionen-Mann dürfte aber in der Startformation stehen - und damit der direkten Gegenspieler von ÖFB-Star David Alaba sein.

Sorgenkind Ribery
Franck Ribery war zuletzt Guardiolas Sorgenkind, hat sich bei der Generalprobe gegen Werder Bremen (5:2) aber mit einem Tor samt starker Leistung zurückgemeldet. "Franck hat am Samstag gezeigt, was er kann", sagte Alaba. Die Bayern werden den Franzosen auch gegen Real in Bestform brauchen. "Er ist extrem wichtig für diesen Club und dieses Team", meinte Guardiola. "Er ist einer der besten Spieler der Bayern-Geschichte."

"Ich muss die Balance finden"
Die eine oder andere personelle Umstellung hat Guardiola bereits angedeutet. Kapitän Philipp Lahm dürfte vom defensiven Mittelfeld auf die rechte Abwehrseite zurückkehren. Dazu wird Thomas Müller als Bayerns bester CL-Torschütze in der Startformation erwartet. Die Aggressivität im gegnerischen Strafraum solle aber nicht auf Kosten der defensiven Stabilität gehen. Guardiola: "Ich muss die Balance finden."

Im Endspiel am 24. Mai in Lissabon wartet entweder Chelsea oder Atletico Madrid.

Alaba träumt vom nächsten CL-Finale
Mit 21 Jahren könnte er bereits zum vierten Mal in seiner Karriere das Finale der Fußball-Champions-League erreichen. Das Endspiel für Bayern München bestritten hat David Alaba wegen einer Sperre 2012 zwar nur beim Titelgewinn im Vorjahr. Auf der ganz großen Bühne zählt der Wiener aber längst zum Stammpersonal. Der schweren Aufgabe im Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid ist er sich bewusst.

"Alles reinhauen"
"Wir alle träumen vom Finale und wir werden auch alles dafür tun", versicherte Alaba. "Wir versuchen, auf unsere Stärken zu schauen, uns gut vorzubereiten und dann alles reinzuhauen." Die Vorbereitung umfasst auch eine besondere Maßnahme von Trainer Pep Guardiola: Bei Heimspielen sonst nicht üblich, wurden die Bayern-Stars schon nach dem Abschlusstraining kaserniert.

Der Respekt vor dem spanischen Rekordmeister, der die Münchner trotz deutlich weniger Ballbesitz im Hinspiel mit 1:0 bezwungen hat, ist auch bei Alaba da. "Wir wissen, dass es gegen Real nicht leicht ist. Sie haben großartige Spieler und werden uns zum Angreifen zwingen", meinte der Linksverteidiger.

Im Vorjahr hatten die Bayern im CL-Halbfinale zu Hause den FC Barcelona mit 4:0 vorgeführt. "Da hat man auch gesehen, wozu unsere Fans fähig sind", erinnerte Alaba. "Sie haben die Arena zu einer echten Hölle gemacht. Darauf hoffen wir auch diesmal." Im Rückspiel in Barcelona folgte ein ebenso ungefährdetes 3:0. Auch Alaba lieferte damals zwei Glanzleistungen ab.

Aktivposten
Im Hinspiel in Madrid war Alaba zwar offensiv einer der Aktivposten, in der Defensive hatte aber die gesamte Bayern-Viererkette mit den schnellen Gegenstößen der Madrilenen zu kämpfen. "Meine Rolle hängt auch vom Gegner ab", erklärte Alaba, der sein viertes CL-Halbfinale bestreitet. 2010 gegen Olympique Lyon (1:0 und 3:0) war er im Rückspiel eingewechselt worden - mit gerade einmal 17 Jahren.

+++ Mögliche Aufstellungen CL-Halbfinale Bayern - Real Madrid +++

Bayern München: Neuer - Lahm, J. Boateng, Dante, Alaba - Schweinsteiger,
Kroos - Robben, T. Müller, Ribery - Mandzukic
Ersatz: Raeder - Van Buyten, Contento, Rafinha, Martinez, Götze,
Pizarro
Es fehlen: Starke, Badstuber, Thiago, Shaqiri (alle verletzt)

Real Madrid: Casillas - Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Coentrao - Modric,
Xabi Alonso, Di Maria - Bale, Benzema, Ronaldo
Ersatz: Diego Lopez - Varane, Marcelo, Nacho, Casemiro, Illarramendi,
Isco, Morata
Es fehlen: Arbeloa, Jese (beide verletzt)

Live-Ticker auf NEWS.at

Ab 20:45 Uhr können Sie im Champions-League-Center von NEWS.at den Live-Ticker verfolgen .

Bayern München vs. Real Madrid live auf Puls 4

Puls 4 überträgt die Begegnung Bayern München vs. Real Madrid live .

Die Allianz Arena in München

Champions League Finale am 24. Mai in Lissabon (Estadio da Luz)

Das Estadio da Luz in Lissabon

(APA/Red)

+++ Bleiben Sie auf dem Laufenden: Melden Sie sich noch heute für den profil-Newsletter an +++
N24 / SID / Snack TV