Champions League: Dortmund vs. Real Madrid - Live-Stream und Infos

Champions League: Dortmund vs. Real Madrid - Live-Stream und Infos

Real Madrid zeigt sich vor dem Champions-League-Rückspiel gegen Borussia Dortmund gelassen. Die Spanier können nach dem 3:0 im Hinspiel gelassen nach Dortmund fahren. Paris St. Germain verteidigt in London einen 3:1-Vorsprung gegen Chelsea.

Die Ausgangsposition könnte kaum besser sein. Nach dem 3:0-Erfolg in Spanien kann Real Madrid beruhigt ins Viertelfinal-Rückspiel der Fußball-Champions-League bei Borussia Dortmund (20.45 Uhr live auf Sky / Live-Ticker auf News.at ) gehen. Die "Königlichen" sind in der Geschichte des Europacups noch nie nach einem Hinspiel-3:0 ausgeschieden.

(N24/Snack TV)


„Ort des Verbrechens”
Spaniens Rekordmeister will in Dortmund nicht nur den Halbfinal-Einzug fixieren, sondern auch Revanche für das 1:4-Debakel im vergangenen Jahr nehmen. "Real kehrt an den Ort des Verbrechens zurück", schrieb das Sportblatt "Marca". "Im Stadion des BVB hatten die Madrilenen eine ihrer höchsten und schmerzhaftesten Niederlagen im Europacup erlitten."

„Wir werden in Dortmund auf Sieg spielen”
Real-Trainer Carlo Ancelotti kann auf Superstar Cristiano Ronaldo bauen. Der Portugiese wurde beim 4:0-Auswärtserfolg in der Liga bei Real Sociedad wegen Knieproblemen geschont und will sich jetzt mit einem weiteren Treffer (bisher 14 genauso wie Barcelonas Lionel Messi 2011/12) den alleinigen Saison-Torrekord in der "Königsklasse" holen. Gareth Bale ist leicht angeschlagen. "Wir werden in Dortmund auf Sieg spielen - so wie wir das in jedem Spiel tun", versprach der Angreifer aus Wales, der im Hinspiel den Sieg mit einem schnellen Tor in Minute drei eingeleitet hatte.

Lewandowski: Das Schreckgespenst kommt zurück
Die Dortmunder haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben und setzen vor allem auf die Rückkehr von Robert Lewandowski. Der Pole hatte beim 4:1-Erfolg 2013 alle vier Treffer erzielt. "Das Schreckgespenst kommt zurück", warnte "Marca". "Lewandowskis riesiger Schatten liegt über der Pforte, die ins Halbfinale führt." Dem Sportblatt "As" sagte Lewandowski, der im Hinspiel gesperrt war: "Es wäre hübsch, den Viererpack zu wiederholen." Nicht zur Verfügung steht der gesperrte Kapitän Sebastian Kehl. Der Einsatz des an der Hand angeschlagenen Tormanns Roman Weidenfeller ist noch fraglich.

„Im Fußball kann alles passieren”
Die Dortmunder blieben in der Meisterschaft auf Vizemeisterkurs, tankten mit einem 2:1-Sieg gegen Wolfsburg Selbstvertrauen. "Der Sieg war sehr wichtig, jetzt können wir mit einem guten Gefühl in die Partie gehen", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp. Seine Truppe werde alles geben. "Wir wollen zwei gute Spielhälften absolvieren, dann wird man sehen, was am Ende herauskommt", ergänzte der 46-Jährige. Und Stürmer Marco Reus fügte hinzu: "Es ist unglaublich schwierig, aber im Fußball kann alles passieren."

Live-Ticker auf NEWS.at

Ab 20:45 Uhr können Sie im Champions-League-Center von NEWS.at den Live-Ticker verfolgen .

Dortmund vs. Real Madrid live im Pay-TV

Sky überträgt die Begegnung Dortmund vs. Real Madrid live . Die Berichterstattung beginnt um 19:00 Uhr.

Das Signal Iduna Stadion in Dortmund

Die Viertelfinal-Auslosung der Fußball-Champions-League hat folgende Paarungen ergeben:

(Hinspiele 1./2. April, Rückspiele 8./9. April):

FC Barcelona - Atletico Madrid (Hinspiel 1:1)

Real Madrid - Borussia Dortmund (Hinspiel 3:0)

Paris St. Germain - Chelsea FC (Hinspiel 3:1)

Manchester United - Bayern München (Hinspiel 1:1)

Semifinale: Hinspiele 22./23. April, Rückspiele 29./30. April

Champions League Finale am 24. Mai in Lissabon (Estadio da Luz)

Das Estadio da Luz in Lissabon

(APA/Red)

+++ Bleiben Sie auf dem Laufenden: Melden Sie sich noch heute für den profil-Newsletter an +++