profil isst! Das Gourmetmagazin der profil-Redaktion

v.l.n.r.: Zissa Grabner, Martina Hohenlohe, Christian Rainer, Claudia Stöckl

Michael Fink, Kristof Klimek, Christl Skene, Christian Rainer

Am Abend des Aschermittwoch bewies die profil-Redaktion, dass sie Feste zu feiern weiß. Chefredakteur Christian Rainer und profil Extra-Leiterin Michaela Ernst präsentierten das neue Themenheft "profil isst! - Das Gourmetmagazin der profil-Redaktion" im "Le Salzgries".

Mit zahlreichen Gästen wurden feierlich getestet: Pommes Frites von Denis König, Petr Matusny und Stefanie Herkner

Genascht: Insekten, gegrillt und geröstet

Gegessen: Pommes Fritz à la Denis König mit Tartar

Getrunken: Französische Weiß- und Rotweine, gesponsert von Weinart

profil-Chefredakteur und Herausgeber Christian Rainer: „Die profil-Redaktion hat selten mit so viel Spaß an einem neuen Produkt gearbeitet. Und das ist doch ein klares Zeichen, dass Kochen und Essen nicht der Sex des Alters sind.“

Unter den Gästen, die angeregt von der Coverstory frisch zubereitete Insekten kosteten, auch Karl Hohenlohe, Herausgeber des Gault Millau. Karl Hohenlohe fand spontan Gefallen an profil isst! „Ein geschmacksicheres Magazin. Ich kann erst nach der Zubereitung aller Rezepte ein endgültiges Urteil abgeben, bin aber jetzt schon vom Layout begeistert. Das Tragische: auch wenn man vorher schon satt war, bleibt man nach der Lektüre von " profil isst! " hungrig zurück."

Das Urteil von Ö 3-Moderatorin Claudia Stöckl: „Wunderschöne Bildstrecken, etwa auch der Mut zu Schwarz-Weiß Fotografie und interessante Geschichten – von Karrierewegen berühmter Köche bis zu Rezepten – eine tolle Mischung! Wenn ich koche, dann nur nach Rezept, weil ich nicht sehr routiniert bin – insofern kann ich viele Anregungen bekommen. Noch interessanter fand ich, dass es bei der Präsentation des Gourmetmagazins außer Insekten gar nichts zu essen gab – anscheinend wollte man uns den Einstieg in die Fastenzeit erleichtern.“ Freilich: Stöckl ging zu früh. Die Chitin-Tierchen waren nur die Vorspeise, und niemand kam in Versuchung zu fasten.

Zum Magazin:

profil isst! bearbeitet Kulinarik mit feiner Klinge: Heimische Spitzenköche lassen ihr Lieblingsmesser funkeln und bereiten Edel-Interpretationen des Fast-Food-Klassikers Pommes Frites zu. Top-Gastronomen begeben sich unter die Gartenfreunde, züchten ihre eigenen Zutaten und erfreuen sich an Insekten als Delikatesse.

Alex Atala – „The God of Food“
Für das renommierte Time-Magazin zählt der brasilianische Koch zu den 100 wichtigsten Zeitgenossen, für profil isst! nahm er sich Zeit für ein ausführliches Interview: Der weltweit beachtete Streiter im Kampf gegen die Abholzung des Regenwalds betrachtet Kochen als wichtigstes Bindeglied zwischen Natur und Mensch.

Die Unzertrennlichen – das unübertreffliche Menü
Fünf heimische Spitzenköche führen zusammen, was der Mensch nicht trennen soll und erklären ihre Vorstellung von perfekter Harmonie der Zutaten. Für profil isst! stellten sie sich hinter den Herd und kreierten zum Nachkochen ein fünfgängiges Menü der Superlative.

Mörderisch scharfe Messer
Zwischen Kunstwerk und Marke Eigenbau: Sieben heimische Spitzenköche ziehen für profil isst! ihre Lieblingsmesser hervor. Trotz unterschiedlicher Schneidegerät-Philosophie sind sie sich in einem Punkt einig: Sein Messer verleiht man genauso wenig wie seinen Ehepartner.

JETZT AM KIOSK ERHÄLTLICH!