"Dear Basketball": NBA-Superstar Kobe Bryant verabschiedet sich

It's time to say...

It's time to say...

Basketball-Superstar Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers hat für das Ende dieser Saison seinen Abschied vom aktiven Sport angekündigt. Seine 20. Saison in der Profi-Liga NBA werde seine letzte sein, gab der 37-jährige US-Amerikaner bekannt.

Am Ende war es wirklich nicht mehr schön anzusehen: Der beste Basketballspieler der letzten 15 Jahre hatte entweder Verletzungsprobleme, wenn er spielte, nahm er oft schlechte Würfe, und seine Mannschaft, die LA Lakers, konnte dem fünffachen Meisterschaftsgewinner auch nicht mehr weiterhelfen und steuert mit nur zwei Siegen aus 16 Spielen auf eine Katastrophensaison zu. Und Bryants Coach, Byron Scott, brachte es nicht über das Herz, die 37-jährige Basketballikone mit klugem Händchen Schritt für Schritt in die Pension zu schicken. Diesen Schritt unternahm nun Bryant selbst.

Kobe Bryant Top 10 Plays of Career

"Aber mein Körper weiß, dass es an der Zeit ist, Auf Wiedersehen zu sagen," verkündete Bryant seinen Rücktritt auf der Internet-Plattform "The Players' Tribune" in einem Gedicht unter dem Titel "Dear Basketball". Zwar könnten sein Herz und sein Gehirn die Belastungen des Sports noch ertragen, schrieb er.

Er habe sich im Alter von sechs Jahren in diesen Sport verliebt und ihm alles gegeben: "Hirn und Körper", "Geist und Seele", betonte Bryant, dessen Spitzname "Black Mamba" lautet.

Zuletzt lief es wirklich schlecht: Nur 1 von 14 Würfen von Bryant gegen den amtierenden Meister Golden State Warriors

Der Mann mit der Nummer 24 hat eine Karriere voller Superlative hingelegt: Bryant holte mit den Lakers fünf NBA Meistertitel (2000, 2001, 2002, 2009 und 2010) und ist zweifacher Olympiasieger (2008 und 2012). Zudem hat er als fünfter Spieler der NBA-Geschichte mehr als 30.000 Punkte in seiner Karriere erzielt.

2012 schaffte er als bisher jüngster Spieler die Aufnahme in diesen illustren Kreis der erfolgreichsten Punktejäger in der langen Historie der National Basketball Association (NBA). Derzeit ist er hinter den NBA-Legenden Kareem Abdul-Jabbar (38.387) und Karl Malone (36.928) mit 32.683 Punkten noch vor Michael Jordan (32.292) und Wilt Chamberlain (31.419) die Nummer drei in diesem Ranking.