© Reinaldo Coddou H.

Gesellschaft
12/16/2015

Dortmunds BVB-Stadion: "Ein bisschen verknallt"

Echte Liebe, Fußballromantiker und wackelnde Wände: Das Dortmunder Westfalenstadion (Signal Iduna Park) ist die größte Fußballarena Deutschlands. Der chilenische Fotograf Reinaldo Coddou hat dem Stadion mit seinem Buch "Heimat" ein Denkmal gesetzt.

von Philip Dulle

Maskottchen Emma

Das BVB-Maskottchen wurde zu Ehren des Dortmunder Stürmers Lothar Emmerich auf den Namen "Emma" getauft.

Imposante Kulisse

Das Westfalenstadion (Signal Iduna Park) ist die größte Fußballarena Deutschlands.

Die Spiele sind fast immer ausverkauft

Bei Spielen der Champions League sind Stehplätze von der Uefa untersagt. Auch dann bietet die Arena noch 65.851 Zuschauern Platz, die Südtribüne wird bestuhlt.

Erzrivalen: BVB gegen Schalke

Dortmund empfängt den ungeliebten Nachbarn aus Gelsenkirchen.

Die legendäre Südtribüne

Verwaist und zugemüllt: Die Südtribüne nach dem Spiel.

Vom Sportplatz zum größten Stadion des Landes

"Wenn ich mal Frust habe oder sauer bin, dann geh ich da einfach rein und stelle mich unten auf den Rasen", sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Die Wand wackelt

"Wir sind alle ein bisschen verknallt in diesen Verein", sagt der ehemalige BVB-Trainer Jürgen Klopp über die Borussen.

"Das ist das schönste Stadion der Welt" (Norbert Dickel)

24.454 Zuschauer finden auf der Südtribüne Platz. Es ist die größte Stehplatztribüne Europas.

Auch Ordner brauchen Liebe

Ordner verfolgen das Geschehens auf dem Rasen.

81.359 Zuschauer

Insgesamt passen 81.359 Zuschauer ins Westfalenstadion, das den Sponsorennamen Signal Iduna Park trägt.

Gar nicht stilles Örtchen

Das Buch: "Heimat - Zuhause im schönsten Stadion der Welt". 304 Seiten mit über 200 Abbildungen in Farbe und Schwarz-Weiß, Format 25 cm x 33 cm, Spielmacher in der Edition Panorama, Mannheim, 2015. Von Reinaldo Coddou H. und Jan-Henrik Gruszecki.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.