© APA/AFP/GEORGES GOBET

Gesellschaft
07/26/2019

Die Fotos der Woche

Von Boris Johnson bis zu Dinosaurierknochen. Die profil-Fotoredaktion präsentiert die Bilder der Woche.

Eine Herde wilder Elefanten überquert den National Highway 37 auf der Suche nach sichereren Orten in dem von Überschwemmungen betroffenen Gebiet des Kaziranga-Nationalparks im nordöstlichen Bundesstaat Assam in Indien.

Fotografen fotografieren den britischen Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton auf einem Tretroller, als er im süddeutschen Hockenheim vor dem Formel-1-Grand-Prix auf der Strecke ankommt.

Der Mexikaner Sergio Guzman absolviert während der Weltmeisterschaft 2019 an der Chosun-Universität in Gwangju, Südkorea, einen Trainingstauchgang vor dem Hochtauchevent der Männer.

Eine Tänzerin tritt während einer Zeremonie ein Jahr vor Beginn der Olympischen Spiele 2020 in Tokio auf.

Maxime Lasseron inspiziert das Femur eines Sauropoden, nachdem es an der paläontologischen Stätte von Angeac-Charente in der Nähe von Paris entdeckt wurde. Der 140 Millionen Jahre alte, zwei Meter lange, 500 Kilogramm schwere Oberschenkelknochen des Sauropoden aus der Jurazeit, der größte bisher bekannte pflanzenfressende Dinosaurier, wurde von einem Team Freiwilliger in einer dicken Lehmschicht entdeckt. Andere Knochen aus dem Becken des Tieres wurden ebenfalls ausgegraben.

Guatemaltekische Migranten benutzen ein provisorisches Floß, um den Suchiate-Fluss illegal von Tecun Uman in Guatemala nach Ciudad Hidalgo im mexikanischen Bundesstaat Chiapas zu überqueren.

Ein Fußgänger auf einer überfluteten Straße nach heftigen Regenschauern in Mumbai/Indien.

Die britische Königin Elizabeth II. begrüßt den neu gewählten Vorsitzenden der konservativen Partei, Boris Johnson, während einer Audienz im Buckingham Palace in London, wo sie ihn bittet eine neue Regierung zu bilden.

Afghanisches Sicherheitspersonal entfernt nach einem Selbstmordanschlag in Kabul ein beschädigtes Fahrzeug. Mindestens 10 Menschen - darunter mehrere Frauen und ein Kind - wurden bei einer Serie von Explosionen getötet und 41 weitere verletzt.

Ein von Reykjavik Helicopters veröffentlichtes Handout-Bild zeigt gestrandete Wale am Strand von Longufjorur auf der Halbinsel Snaefellsnes im Nordwesten Islands.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.