Fußball-WM: Spanien vs. Australien - Ergebnis 3:0

Fußball-WM: Spanien vs. Australien - Ergebnis 3:0

Spanien schlägt Australien zum Abschluss mit 3:0 und verabschiedet sich zumindest mit einem Sieg von der WM. Rückschau: Der entthronte Fußball-Weltmeister Spanien kämpft am Montag (18.00 Uhr, Live-Stream der Highlights orf.at ab 20:15) in Curitiba um einen ehrenvollen Abschied vom Turnier in Brasilien. Nach den Niederlagen gegen die Niederlande und Chile will "La Roja" mit einem Erfolg über die ebenfalls noch punktlosen Australier die Heimreise antreten - mit welcher Mannschaft dies gelingen soll, ließ Teamchef Vicente del Bosque allerdings offen.

Spanische Medien spekulierten, dass der Coach Altstars wie Xavi oder David Villa ein letztes Mal die Chance geben wird, im Nationalteam zu glänzen. Nach der Fußball-WM dürfte die Auswahl-Karriere dieses Duo ebenso zu Ende gehen wie jene von Xabi Alonso oder Iker Casillas.

Offen ist auch noch die Zukunft von Del Bosque selbst. Vor dem letzten Spiel verweigert der Coach eine klare Aussage zu seiner Zukunft. "Wenn ich störe oder unbequem bin, werde ich gehen", sagte der 63-Jährige, dessen Vertrag eigentlich noch bis 2016 läuft.

"Es geht um unseren Stolz
Bevor es zu den großen Aufräumarbeiten kommt, wollen die Spanier aber mit Würde abtreten. "Das ist eine WM und das ist genügend Motivation", sagte Raul Albiol. Ein lockeres Auslaufen, womit der eh schon ramponierte Ruf völlig ruiniert wäre, werde es nicht geben. "Wir repräsentieren unser Land, unser Trikot. Es geht um unseren Stolz."

Und es geht auch darum, das Turnier nicht ähnlich desolat wie die WM-Vorgänger Frankreich und Italien abzuschließen. "Wir brauchen die drei Punkte, um nicht Letzter zu bleiben", wies der Napoli-Verteidiger auf diese blamablen Beispiele hin. Als jeweilige Gruppen-Schlusslichter waren die "Grande Nation" 2002 mit null Toren und nur einem Zähler, die "Squadra Azzurra" 2010 mit immerhin vier Toren und zwei Zählern sang- und klanglos ausgeschieden.

"Wir waren generell schlecht"
Um eine Komplett-Blamage zu vermeiden, forderte David Silva einen Kraftakt: "Wir müssen gewinnen und wir müssen weitermachen." Der Mittelfeldmann vom englischen Meister Manchester City räumte ein: "Wir waren generell schlecht." Gegen Australien wollen sich die Spanier wenigstens ein bisschen rehabilitieren.

Für die Auswahl aus "down under" ist die Partie gegen den Welt-und Europameister dagegen ein Höhepunkt. "Wir haben vermutlich den bisher besten Fußball unseres Landes seit langer Zeit gespielt. Hoffentlich gewinnen wir gegen Spanien, dann haben wir eine Menge bei dieser WM erreicht. Ein Sieg gegen den Weltmeister wäre eine Riesensache für unser Land", erklärte Stürmer Matthew Leckie.

Sein Trainer Ange Postecoglou hat indes große Probleme - ihm gehen die Stammspieler aus. Neben dem gesperrten Stürmer Tim Cahill fällt bei den "Socceroos" wohl auch Mittelfeldspieler Mark Bresciano aus. Der Routinier plagt sich mit Rückenbeschwerden, nachdem er zuletzt bereits eine Verletzung im Hüftbeuger hatte. Mark Milligan und Ivan Franjic (beide Oberschenkelverletzungen) fehlten schon gegen die Niederlande.

Spanien gegen Australien (Montag, 18 Uhr, Arena da Baixada, Curitiba / Live-Ticker auf news.at // Live-Stream der Highlights orf.at ab 20:15 )

Mögliche Aufstellungen

Australien: Ryan, Franjic, Davidson, Cahill, Milligan, Spiranovic, Leckie, Wright, Taggart, Halloran, Oar, Langerak, Bozanic, Troisi, Jedinak, Holland, McKay, Galekovic, McGowan, Vidosic, Luongo, Wilkinson, Bresciano
Coach: Ange Postecoglou

Spanien: Casillas, Albiol, Piqué, Martinez, Juanfran, Iniesta, Villa, Xavi, Torres, Fabregas, Pedro, De Gea, MAta, Alonso, Ramos, Sergio, Koke, Alba, Costa, Cazorla, Silva, Azpilicueta, Reina
Coach: Vicente Del Bosque


Größere Kartenansicht

+++ WM-SPIELPLAN 2014 +++
Der gesamte WM-Spielplan als Download

(APA/red)