Fußball-WM-Vorschau: Gruppe C

Fußball-WM-Vorschau: Gruppe C

Die Teams der Gruppe C im Porträt.

WM 2018 Gruppenphase

Einen kompakten Überblick über sämtliche WM-Gruppen und den WM-Spielplan finden Sie hier.

Gruppe C

  • Frankreich
  • Australien
  • Peru
  • Dänemark
Spiel - Gruppe C Datum Zeit (MESZ) Stadion Ergebnis
Frankreich ‒ Australien Sa, 16. Juni 12:00 Kasan 2:1
Peru ‒ Dänemark Sa, 16. Juni 18:00 Saransk 0:1
Dänemark ‒ Australien Do, 21. Juni 14:00 Samara -:-
Frankreich ‒ Peru Do, 21. Juni 17:00 Jekaterinburg -:-
Dänemark ‒ Frankreich Di, 26. Juni 16:00 Moskau/Luschniki-Stadion -:-
Australien ‒ Peru Di, 26. Juni 16:00 Sotschi -:-

FRANKREICH

FIFA-Weltranglistenplatz: 7.

Teamchef: Didier Deschamps

Wichtigste Spieler (aktuell): Antoine Griezmann (51 Einsätze/19 Tore/aktueller Verein: Atlético Madrid/ Position: Stürmer), Paul Pogba (51/9/Manchester United/Mittelfeldspieler), Kylian Mbappé (12/3/Paris St. Germain/Stürmer), Hugo Lloris (96/0/Tottenham Hotspur/Torhüter), Raphaël Varane (41/2/Real Madrid/Verteidiger)

Beste Spieler: (historisch) Zinédine Zidane (108/31/u.a. Girondins Bordeaux, Juventus Turin, Real Madrid), Michel Platini (72/41/u.a. AS Saint-Étienne, Juventus Turin), Thierry Henry (123/51/ u.a. AS Monaco, FC Arsenal, FC Barcelona), Just Fontaine (21/30/u.a. OGZ Nizza, Stade Reims)

Größte Erfolge:
- Weltmeister 1998
- Europameister 1984 und 2000

Trivia:
- Im Jahr 2000 gelang es Frankreich, als erster amtierender Weltmeister auch Europameister zu werden.

Glorreiche Momente:

France vs Brazil - World cup 1998 FINAL

Letzte Ergebnisse:

Frankreich - Kolumbien 2:3 (März 2018)
Russland - Frankreich 1:3 (März 2018)
Frankreich - Irland 2:0 (Mai 2018)
Frankreich - Italien 3:1 (Juni 2018)

profil-Einschätzung:
Mit dem (in der Breite) möglicherweise besten Kader aller WM-Teams ist für Frankreich alles möglich. Ob man in Russland den ganz großen Coup landen kann, wird vor allem davon abhängen, ob Didier Deschamps aus den fantastischen Einzelspielern eine funktionierende Turniermannschaft formen kann. Zuletzt gab es Unstimmigkeiten um Manchester United-Star Paul Pogba.

AUSTRALIEN

FIFA-Weltranglistenplatz: 40.

Teamchef: Bert van Marwijk

Wichtigste Spieler (aktuell): Mile Jedinak (75 Einsätze/18 Tore/aktueller Verein: Aston Villa/ Position: Mittelfeldspieler), Tim Cahill (105/50/Millwall/Stürmer), Mathew Leckie (51/6/Hertha BSC Berlin/Stürmer), Tom Rogic (35/7/Celtic Glasgow/Mittelfeldspieler)

Beste Spieler: (historisch) Harry Kewell (58/17/u.a. Leeds United, FC Liverpool, Galatasaray Istanbul), Mark Schwarzer (109/0/u.a. Middlesbrough, Fulham), Mark Viduka (43/11/u.a. Leeds United, Middlesbrough), Johnny Warren (42/7/u.a. St George FC),

Größte Erfolge:
- Asien-Cup-Sieger 2015
- Ozeanien-Meister 1980, 1996, 2000, 2004
- WM-Qualifikation 1974, 2006, 2010, 2014, 2018

Trivia:
- Australien spielt seit dem Jahr 2006 nicht mehr im Ozeanien-Verband, sondern in der Asian Football Confederation (AFC).

Glorreiche Momente:

FINAL: Korea Republic vs Australia- AFC Asian Cup Australia 2015

Letzte Ergebnisse:

Australien - Honduras 3:1 (November 2017)
Norwegen - Australien 4:1 (März 2018)
Kolumbien - Australien 0:0 (März 2018)
Australien - Tschechien 4:0 (Juni 2018)

profil-Einschätzung:
Die "Socceroos" werden es schwer haben, zum zweiten Mal nach 2006 das WM-Achtelfinale zu erreichen. Das Team rund um den mittlerweile 38-jährigen Goalgetter Tim Cahill ist in dieser Gruppe nur Außenseiter.

PERU

FIFA-Weltranglistenplatz: 11.

Teamchef: Ricardo Gareca

Wichtigste Spieler (aktuell): Paolo Guerrero (86 Einsätze/32 Tore/aktueller Verein: Flamengo/ Position: Stürmer), Jefferson Farfán (81/24/Lokomotive Moskau/Stürmer), Christian Cueva (41/7/São Paulo FC /Mittelfeldspieler), André Carrillo (42/4/Watford/Flügelspieler)

Beste Spieler: (historisch) Claudio Pizarro (85/20/u.a. Werder Bremen, Bayern München), Teófilo Cubillas (81/26/u.a. FC Porto, FL Strikers), Nolberto Solano (95/20/u.a. Newcastle United, Aston Villa), Héctor Chumpitaz (105/3/u.a. Club Universitario de Deportes, Sporting Cristal)

Größte Erfolge:
- Copa América-Sieger 1939 und 1975
- WM-Siebenter 1970
- WM-Qualifikation 1930, 1970, 1978, 1982, 2018

Trivia:
- Peru hat bis jetzt bei jeder seiner fünf WM-Teilnahmen im Laufe des Turnieres gegen den späteren Weltmeister gespielt. Ein gutes Omen für Frankreich?

Glorreiche Momente:

Peru 2-0 New Zealand (World Cup Qualifying 2018)

Letzte Ergebnisse:

Peru - Kroatien 2:0 (März 2018)
Peru - Island 3:1 (März 2018)
Peru - Schottland 2:0 (Mai 2018)
Saudi-Arabien - Peru 0:3 (Juni 2018)

profil-Einschätzung:
Peru ist hierzulande so etwas wie die große Unbekannte in dieser Gruppe, sind doch die meisten Spieler in südamerikanischen Ligen engagiert. Der elfte Weltranglistenplatz spiegelt wohl nicht ganz das wahre Leistungsvermögen des Teams wieder. Der zweite Rang in dieser Gruppe liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen.

DÄNEMARK

FIFA-Weltranglistenplatz: 12.

Teamchef: Åge Hareide

Wichtigste Spieler (aktuell): Christian Eriksen (77 Einsätze/21 Tore/aktueller Verein: Tottenham Hotspur/Position: Mittelfeldspieler), Simon Kjær (74/3/FC Sevilla/Verteidiger), Nicolai Jørgensen (28/8/Feyenoord Rotterdam/Stürmer), Kasper Schmeichel (31/0/Leicester City/Torhüter)

Beste Spieler: (historisch) Michael Laudrup (104/37/u.a. Juventus Turin, FC Barcelona, Real Madrid), Peter Schmeichel (127/28/u.a. Brøndby IF, Manchester United), Brian Laudrup (82/21/u.a. Bayern München, Glasgow Rangers), Allan Simonsen (55/20/u.a. Borussia Mönchengladbach, FC Barcelona)

Größte Erfolge:
- Europameister 1992
- WM-Viertelfinale 1998

Trivia:
- Den Europameister-Titel 1992 gewann Dänemark quasi aus dem Urlaub heraus. Kurz vor dem Start der Endrunde wurde Jugoslawien aber aufgrund von UN-Sanktionen als Folge der Jugoslawienkriege ausgeschlossen und Dänemark nachnominiert.

Glorreiche Momente:

Denmark - Germany | Euro Final 1992 (Danish commentators)

Letzte Ergebnisse:

Irland - Dänemark 1:5 (November 2017)
Dänemark - Panama 1:0 (März 2018)
Dänemark - Chile 0:0 (März 2018)
Schweden - Dänemark 0:0 (Juni 2018)

profil-Einschätzung:
Dem Team rund um Superstar Christian Eriksen darf in Russland durchaus etwas zugetraut werden. Das Achtelfinale sollte , das Viertelfinale könnte drinnen sein.

Kader mit Rückennummern

FRANKREICH:

Tor:
1 Hugo Lloris Tottenham ENG 26.12.1986
16 Steve Mandanda Olympique Marseille 28.03.1985
23 Alphonse Areola Paris Saint-Germain 27.02.1993

Abwehr:
2 Benjamin Pavard VfB Stuttgart GER 28.03.1996
3 Presnel Kimpembe Paris Saint-Germain 13.08.1995
4 Raphael Varane Real Madrid ESP 25.04.1993
5 Samuel Umtiti FC Barcelona ESP 14.11.1993
17 Adil Rami Olympique Marseille 27.12.1985
19 Djibril Sidibe AS Monaco 29.07.1992
21 Lucas Hernandez Atletico Madrid ESP 14.02.1996
22 Benjamin Mendy Manchester City ENG 17.07.1994

Mittelfeld:
6 Paul Pogba Manchester United ENG 15.03.1993
12 Corentin Tolisso Bayern München GER 03.08.1994
13 N'Golo Kante Chelsea ENG 29.03.1991
14 Blaise Matuidi Juventus Turin ITA 09.04.1987
15 Steven N'Zonzi FC Sevilla ESP 15.12.1988

Angriff:
7 Antoine Griezmann Atletico Madrid ESP 21.03.1991
8 Thomas Lemar AS Monaco 12.11.1995
9 Olivier Giroud Chelsea ENG 30.09.1986
10 Kylian Mbappe Paris Saint-Germain 20.12.1998
11 Ousmane Dembele FC Barcelona ESP 15.05.1997
18 Nabil Fekir Olympique Lyon 18.07.1993
20 Florian Thauvin Olympique Marseille 26.01.1993

Trainer: Didier Deschamps (FRA) 15.10.1968

AUSTRALIEN:

Tor:
1 Mathew Ryan Brighton & Hove Albion ENG 08.04.1992
12 Brad Jones Feyenoord Rotterdam NED 19.03.1982
18 Danny Vukovic KRC Genk BEL 27.03.1985

Abwehr:
2 Milos Degenek Yokohama F-Marinos JPN 28.04.1994
3 James Meredith FC Millwall ENG 04.04.1988
5 Mark Milligan Al-Ahli Dschidda KSA 04.08.1985
6 Matthew Jurman Suwon Bluewings KOR 08.12.1989
16 Aziz Behich Bursaspor TUR 16.12.1990
19 Joshua Risdon Western Sydney Wanderers 27.07.1992
20 Trent Sainsbury Grasshoppers Zürich SUI 05.01.1992

Mittelfeld:
8 Massimo Luongo Queens Park Rangers ENG 25.09.1992
13 Aaron Mooy Huddersfield Town ENG 15.09.1990
15 Mile Jedinak Aston Villa ENG 03.08.1984
22 Jackson Irvine Hull City ENG 07.03.1993
23 Tom Rogic Celtic Glasgow SCO 16.12.1992

Angriff:
4 Tim Cahill FC Millwall ENG 06.12.1979
7 Mathew Leckie Hertha BSC GER 04.02.1991
9 Tomi Juric FC Luzern SUI 22.07.1991
10 Robbie Kruse VfL Bochum GER 05.10.1988
11 Andrew Nabbout Urawa Red Diamonds JPN 17.12.1992
14 Jamie Maclaren Hibernian FC SCO 29.07.1993
17 Daniel Arzani Melbourne FC 04.01.1999
21 Dimitrios Petratos Newcastle Jets 10.11.1992

Trainer: Bert Van Marwijk (NED) 28.06.1953

PERU:

Tor:
1 Pedro Gallese CD Veracruz MEX 23.04.1990
2 Carlos Caceda Deportivo Municipal 27.09.1991
21 Jose Carvallo UTC Cajamarca 01.03.1986

Abwehr:
2 Alberto Rodriguez Atletico Junior COL 31.03.1984
3 Aldo Corzo Universitario Lima 20.05.1989
4 Anderson Santamaria Puebla FC MEX 10.01.1992
5 Miguel Araujo Alianza Lima 24.10.1994
6 Miguel Trauco Flamengo Rio BRA 03.07.1992
15 Christian Ramos CD Veracruz MEX 04.11.1988
17 Luis Advincula Lobos BUAP MEX 02.03.1990
22 Nilson Loyola FBC Melgar 26.10.1994

Mittelfeld:
7 Paolo Hurtado Vitoria Guimaraes POR 27.07.1990
8 Christian Cueva FC Sao Paulo BRA 23.11.1991
13 Renato Tapia Feyenoord Rotterdam NED 28.07.1995
14 Andy Polo Portland Timbers USA 29.09.1994
16 Wilder Cartagena CD Veracruz MEX 23.09.1994
19 Yoshimar Yotun Orlando City USA 07.04.1990
23 Pedro Aquino Lobos BUAP MEX 13.04.1995

Angriff:
9 Paolo Guerrero Flamengo Rio BRA 01.01.1984
10 Jefferson Farfan Lokomotive Moskau RUS 26.10.1984
11 Raul Ruidiaz Monarcas Morelia MEX 25.07.1990
18 Andre Carrillo FC Watford ENG 14.06.1991
20 Edison Flores Aalborg BK DEN 14.05.1994

Trainer: Ricardo Gareca (ARG) 10.02.1958

DÄNEMARK:

Tor:
1 Kasper Schmeichel Leicester City ENG 05.11.1986
16 Jonas Lössl Huddersfield Town ENG 01.02.1989
22 Frederik Rönnow Bröndby Kopenhagen 04.08.1992

Abwehr:
3 Jannik Vestergaard Mönchengladbach GER 03.08.1992
4 Simon Kjaer FC Sevilla ESP 26.03.1989
5 Jonas Knudsen Ipswich Town ENG 16.09.1992
6 Andreas Christensen FC Chelsea ENG 10.04.1996
13 Mathias Jörgensen Huddersfield Town ENG 23.04.1990
14 Henrik Dalsgaard FC Brentford ENG 27.07.1989
17 Jens Stryger Larsen Udinese Calcio ITA 21.02.1991

Mittelfeld:
2 Michael Krohn-Dehli La Coruna ESP 06.06.1983
7 William Kvist FC Kopenhagen 24.02.1985
8 Thomas Delaney Werder Bremen GER 03.09.1991
10 Christian Eriksen Tottenham Hotspur ENG 14.02.1992
18 Lukas Lerager Girondins Bordeaux FRA 12.07.1993
19 Lasse Schöne Ajax Amsterdam NED 27.05.1986

Angriff:
9 Nicolai Jörgensen Feyenoord Rotterdam NED 15.01.1991
11 Martin Braithwaite Girondins Bordeaux FRA 05.06.1991
12 Kasper Dolberg Ajax Amsterdam NED 06.10.1997
15 Viktor Fischer FC Kopenhagen 09.06.1994
20 Yussuf Poulsen RB Leipzig GER 15.06.1994
21 Andreas Cornelius Atalanta Bergamo ITA 16.03.1993
23 Pione Sisto Celta Vigo ESP 04.02.1995

Trainer: Age Hareide (NOR) 23.09.1953

Wer gewinnt die WM-Gruppe C?