Fußball-WM-Vorschau: Gruppe F

Fußball-WM-Vorschau: Gruppe F

profil bereitet Sie ab jetzt im Wochenrhythmus auf den Start der WM 2018 in Russland vor. Dieses Mal: Die Teams der Gruppe F im Porträt.

WM 2018 Gruppenphase

Einen kompakten Überblick über sämtliche WM-Gruppen und den WM-Spielplan finden Sie hier.

Gruppe F

  • Deutschland
  • Mexiko
  • Schweden
  • Südkorea
Spiel - Gruppe F Datum Zeit (MESZ) Stadion Ergebnis
Deutschland ‒ Mexiko So, 17. Juni 17:00 Moskau/Luschniki-Stadion -:-
Schweden ‒ Südkorea Mo, 18. Juni 14:00 Nischni Nowgorod -:-
Südkorea ‒ Mexiko Sa, 23. Juni 17:00 Rostow am Don -:-
Deutschland ‒ Schweden Sa, 23. Juni 20:00 Sotschi -:-
Südkorea ‒ Deutschland Mi, 27. Juni 16:00 Kasan -:-
Mexiko ‒ Schweden Mi, 27. Juni 16:00 Jekaterinburg -:-

DEUTSCHLAND

FIFA-Weltranglistenplatz: 1.

Teamchef: Joachim Löw

Wichtigste Spieler (aktuell): Toni Kroos (82 Einsätze/12 Tore/aktueller Verein: Real Madrid/ Position: Mittelfeldspieler), Thomas Müller (90/38/FC Bayern München/Angreifer), Mesut Özil (89/22/FC Arsenal/Mittelfeldspieler), Jérôme Boateng (70/1/FC Bayern München/Verteidiger)

Beste Spieler: (historisch) Franz Beckenbauer (103/14/u.a. FC Bayern München, New York Cosmos, HSV), Gerd Müller (62/68/u.a. FC Bayern München, Fort Lauderdale Strikers), Lothar Matthäus (150/23/u.a. Borussia Mönchengladbach, FC Bayern München, Inter Mailand), Oliver Kahn (86/0/Karlsruher SC, FC Bayern München)

Größte Erfolge:
- Weltmeister 1954, 1974, 1990 und 2014
- Europameister 1972, 1980, 1996

Trivia:
- Deutschland stand insgesamt acht Mal in einem WM-Finale und ist in dieser Kategorie alleiniger Rekordhalter (vor Brasilien mit sieben): Vier Endspiele wurden gewonnen, vier verloren.

Glorreiche Momente:

1954: Das Wunder von Bern

Letzte Ergebnisse:

England - Deutschland 0:0 (November 2017)
Deutschland - Frankreich 2:2 (November 2017)
Deutschland - Spanien 1:1 (März 2018)
Deutschland - Brasilien 0:1 (März 2018)

profil-Einschätzung:
So wie bei fast jedem großen Turnier gehört Deutschland auch dieses Mal zu den absoluten Top-Favoriten. Der Weltmeister von 2014 will in Russland unbedingt seinen Titel verteidigen. Man lehnt sich nicht weit aus dem Fenster, wenn man dem DFB-Team zumindest den Halbfinal-Einzug zutraut. Dass es gegen die anderen Titelfavoriten dann wahrscheinlich sehr knapp zugehen wird, haben die letzten Testspiele gezeigt.

MEXIKO

FIFA-Weltranglistenplatz: 15.

Teamchef: Juan Carlos Osorio

Wichtigste Spieler (aktuell): Javier Hernández (Chicharito) (100 Einsätze/49 Tore/aktueller Verein: West Ham United/ Position: Stürmer), Héctor Herrera (63/5/FC Porto/Mittelfeldspieler), Andrés Guardado (144/25/Betis Sevilla/Mittelfeldspieler),, Héctor Moreno (91/3/Real Sociedad/Verteidiger)

Beste Spieler: (historisch) Hugo Sánchez (58/29/u.a. Atlético Madrid, Real Madrid, FC Linz), Cuauhtémoc Blanco (120/39/u.a. Club América, Chicago Fire), Jorge Campos (129/0/u.a. UNAM Pumas, CF Atlante), Luis Hernández (90/35/u.a. Necaxa, LA Galaxy)

Größte Erfolge:
- WM-Viertelfinale 1970 und 1986
- FIFA-Confederations-Cup-Gewinner 1999
- zehnfacher CONCACAF/Gold Cup-Sieger
- Olympiasieger 2012

Trivia:
- Mexiko ist neben Brasilien und Deutschland das einzige Team, das bei den letzten sechs Weltmeisterschaften jeweils die Gruppenphase überstand.

Glorreiche Momente:

The Story of the FIFA Confederations Cup: 1999

Letzte Ergebnisse:

Polen - Mexiko 0:1 (November 2017)
Mexiko - Bosnien-Herzegowina 1:0 (Jänner 2018)
Mexiko - Island 3:0 (März 2018)
Mexiko - Kroatien 0:1 (März 2018)

profil-Einschätzung: Mexiko hat gute Chancen, - wie bei den letzten sechs WM-Turnieren - zumindest die Gruppenphase zu überstehen. Voraussichtlich wird man sich mit Schweden um Platz 2 in der Gruppe matchen. Ob es erstmals seit 1986 auch für das Viertelfinale reichen könnte, ist wiederum fraglich: Im Achtelfinale könnte mit Brasilien ein übermächtiger Gegner warten.

SCHWEDEN

FIFA-Weltranglistenplatz: 23.

Teamchef: Janne Andersson

Wichtigste Spieler (aktuell): Emil Forsberg (34 Einsätze/6 Tore/aktueller Verein: RB Leipzig/ Position: Flügelspieler), Victor Lindelöf (19/1/Manchester United/Verteidiger), Andreas Granqvist (70/6/Krasnodar/Verteidiger), Marcus Berg (55/18/Al Ain/Stürmer)

Beste Spieler: (historisch) Zlatan Ibrahimović (116/62/u.a. Juventus Turin, Inter Mailand, FC Barcelona), Gunnar Nordahl (33/43/u.a. AC Milan, AS Roma), Henrik Larsson (106/37/u.a. Feyenoord Rotterdam, Celtic Glasgow, FC Barcelona), Kurt Hamrin (32/17/u.a. Fiorentina, AC Milan)

Größte Erfolge:
- Vize-Weltmeister 1958
- WM-Dritter 1950 und 1994

Trivia:
- Schweden ist das einzige Land, das mehr als 1000 Länderspiele bestritten hat. Außer 1944 konnten auf Grund der schwedischen Neutralität auch Spiele in den Weltkriegsjahren 1914–1918 und 1939–1945 stattfinden, in denen in vielen anderen Ländern keine oder nur sehr wenige Länderspiele stattfanden.

Glorreiche Momente:

Free-scoring Swedes thrill USA 94

Letzte Ergebnisse:

Schweden - Italien 1:0 (November 2017)
Italien - Schweden 0:0 (November 2017)
Schweden - Chile 1:2 (März 2018)
Rumänien - Schweden 1:0 (März 2018)

profil-Einschätzung:
In der Ära nach Zlatan Ibrahimović fehlt es dem schwedischen Team zwar an Glanz, man kann sich jedoch auf eine stabile Defensive und ein funktionierendes Teamgefüge verlassen. Das könnte für Platz 2 in der Gruppe und somit für das Achtelfinale reichen - für mehr aber höchstwahrscheinlich nicht.

SÜDKOREA

FIFA-Weltranglistenplatz: 61.

Teamchef: Shin Tae-yong

Wichtigste Spieler (aktuell): Son Heung-min (63 Einsätze/20 Tore/aktueller Verein: Tottenham Hotspur/Position: Flügelspieler), Koo Ja-cheol (65/19/FC Augsburg/Mittelfeldspieler), Ki Sung-yueng (99/10/Swansea City/Mittelfeldspieler), Hwang Hee-chan (11/2/Red Bull Salzburg/Stürmer)

Beste Spieler: (historisch) Park Ji-sung (100/13/u.a. PSV Eindhoven, Manchester United), Cha Bum-kun (135/58/u.a. Eintrach Frankfurt, Bayer Leverkusen), Hong Myung-bo (135/9/u.a. Pohang Steelers, LA Galaxy) Kim Joo-sung (76/14/Daewoo Royals, Vfl Bochum)

Größte Erfolge:
- WM-Vierter 2002
- Asien-Cup-Gewinner 1956 und 1960

Trivia:
- Mit zehn WM-Teilnahmen (zuletzt neun Mal in Folge) ist Südkorea das erfolgreichste asiatische Team. 2002 schaffte man zudem als bisher einziges asiatisches Team den Einzug in ein WM-Halbfinale.

Glorreiche Momente:

South Korea - 2002 World Cup Giant Killers (EXCLUSIVE)

Letzte Ergebnisse:

Südkorea - Jamaika 2:2 (Jänner 2018)
Südkorea - Lettland 1:0 (Februar 2018)
Nordirland - Südkorea 2:1 (März 2018)
Polen - Südkorea 3:2 (März 2018)

profil-Einschätzung:
Trotz des Superstars Son Heung-min von Tottenham Hotspur und aufstrebenden Youngsters wie Salzburgs Hwang Hee-chan ist Südkorea in dieser Gruppe nur Außenseiter. Der Kader dürfte insgesamt zu wenig ausgeglichen sein, um in Russland wirklich für Aufsehen zu sorgen.

Wer gewinnt die WM-Gruppe F?