Gründungsmitglied der Ramones: Tommy Ramone ist tot

Gründungsmitglied der Ramones: Tommy Ramone ist tot

Er war das letzte Gründungsmitglied der legendären New Yorker Punkrockband Ramones: Jetzt ist Tommy Ramone im Alter von 62 Jahren an einer Krebserkrankung gestorben.

Er war der letzte Überlebende der New Yorker Punkrock-Band Ramones: Tommy Ramone schuf mit seinen Bandkollegen Johnny, Joey und Dee Dee Ramone einen Musikstil, der bis heute viele Bands prägt. Er war der letzte Überlebende der Truppe, doch nun ist auch Tommy Ramone verstorben.

Der in Ungarn geborene Schlagzeuger, der mit bürgerlichen Namen Tommy Erdelyi hieß, erlag nun mit 62 Jahren einem Krebsleiden. Er wurde laut Andy Schwartz, Ex-Herausgeber des Punk-Magazins "New York Rocker", zuletzt in einem Hospiz in Queens, New York City, gepflegt. Am 11. Juni ist er einem Gallenwegkrebs erlegen.

"I wanna be your Boyfriend", geschrieben von Tommy Ramone

Tommy Ramone machte auch neben den Ramones Musik. Gemeinsam mit seiner Freundin Claudia Tienan spielte er unter dem Namen Uncle Monk Country- und Bluegrass-Musik.

Sänger Joey starb 2001, Bassist Dee Dee 2002 und Gitarrist Johnny 2004. Die Ramones werden von aktuellen Punkrockbands immer wieder als Vorbild genannt. 2002 wurden sie in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen. Drei Jahre später eröffnete in Berlin das weltweit erste Ramones Museum. 2011 wurden die Ramones mit einem Grammy für ihr Lebenswerk geehrt. Im Mai 2012 erschien posthum das Soloalbum "Ya Know?" von Joey Ramone mit bislang unveröffentlichten Songs.

(Red.)