Kommando: zurück - Der Trend zum Retro-Speiseplan

Kommando: zurück - Der Trend zum Retro-Speiseplan

Die Zukunft ist leider gar nicht mehr, was sie einmal war - und die Gegenwart ohnehin ein Jammertal.

Nur konsequent also, dass die allertrendigsten Trendsucherinnen gerade sehr weit in die Vergangenheit schauen und dort den ultimativen Retro-Hype entdeckt haben: die Steinzeit-Diät, derzeit sehr beliebt in der Rote-Teppich-Gesellschaft von Los Angeles und zum Glück sehr einfach zu kapieren: Iss nichts, was steinzeitliche Jägerinnen und Sammlerinnen nicht als Nahrungsmittel erkannt hätten, also zum Beispiel kein Getreide, keine Hülsenfrüchte, keine Milch, dafür aber sehr viel Fleisch, Eier, Früchte oder Nüsse. An fetten Argumenten mangelt es den Paleo-Propagandistinnen nicht, das allerfetteste lautet so: Landwirtschaft sei, rein menschheitsgeschichtlich betrachtet, ein Irrweg. Der Kulturhistoriker Jared Diamond nennt sie gar den "schlimmsten Fehler in der Geschichte der menschlichen Rasse“ - und keineswegs deshalb, weil Fleisch besser schmeckt als Haferflocken. Ackerbau und Viehzucht seien vielmehr die Wurzeln aller modernen Übel, von Überbevölkerung über Schweinegrippe und Diabetes bis hin zum Klimawandel. Ob die Steinzeit-Diät von Hollywood aus der Menschheit zur vorzivilisatorischen Idylle verhelfen wird, bleibt abzuwarten. Dass die einschlägigen Nebentrends (Paleo-Erziehung, Paleo-Fitness, Paleo-Dating) viel Sinn stiften, darf aber schon jetzt bezweifelt werden. Bis dahin kann frau ihr Glück ja als Schnäppchenjägerin und Rabattmarkensammlerin suchen.