Kulturtipp: 10 Jahre Donaufestival Krems

Kulturtipp: 10 Jahre Donaufestival Krems

Zum zehnjährigen Jubiläum liefert das anspruchsvolle Donaufestival Krems experimenteller Musik und moderner Kunst ein vielseitiges Angebot.

Die Performance-Gruppe „Gods entertainment“ stellt in ihrem „Human Zoo“ Menschen aus Randgruppen wie mittelalterliche Gauklertruppen in Guckkäfigen aus. Der spanische Konzeptkünstler Santiago Sierra arbeitet mit Häftlingen der Justizanstalt Stein Nahtod-Erfahrungen auf.

Musikalisch wird’s spannend mit „Body/head“, wo Kim Gordon (Ex-Sonic Youth) mit Bill Nace Klanggebilde aus nur zwei Gitarren und Gesang bastelt. Jamie Stewarts Band Xiu Xiu liefert mit „Dark Material“ eine Performance des Choreographen Jeremy Wade. Dem über 70-jährigen Synthesizer-Pionier Charles Cohen wird ein Konzert gewidmet. „Donaufestival“-Chef Thomas Zierhofer-Kin ist es gelungen, sein Kremser Festival zu einem Fixpunkt für zeitgenössische Kunst in Europa zu machen. Das verdient Respekt und Besucher.

O.L.

25-26. April und 30.April bis 3. Mai. Verschiedene Orte rund um Krems.
Infos und Programm: www.donaufestival.at