Legendäre Kriminalfälle: Bonnie und Clyde

Bonnie und Clyde.

Bonnie und Clyde.

Serie: profil präsentiert die spektakulärsten Fälle der Kriminalgeschichte. Teil 3: Bonnie und Clyde.

Fakten

Bonnie Parker wurde am 1. Oktober 1910 in Rowena, Texas, als Tochter eines Maurers geboren. Mit nur 16 Jahren heiratete sie ihre Jugendliebe Roy Thornton - als dieser 1929 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde, fand die Ehe ein (inoffizielles) Ende. Clyde Barrow wurde am 24. März 1909 in der Nähe von Dallas geboren. Er wurde schon in seiner Jugend straffällig und kam schließlich im April 1930 in die Strafanstalt Eastham, wo er von einem Mithäftling wiederholt sexuell missbraucht wurde. Barrow erschlug seinen Peiniger - er kam jedoch davon, weil ein lebenslang einsitzender Gefangener die Schuld auf sich nahm. Von den schrecklichen Erfahrungen in der Strafanstalt gezeichnet, schwor Clyde bei seiner Entlassung im Februar 1932 dem verhassten Justizsystem Rache und begann eine Karriere als Schwerkrimineller.

Mugshot des 16-jährigen Clyde Barrow.

Mugshot des 16-jährigen Clyde Barrow.

Bonnie und Clyde hatten sich noch kurz vor Clydes Haftantritt im Frühjahr 1930 kennengelernt - nach seiner Freilassung wurden die beiden unzertrennlich und scharten bald eine Gruppe von Gleichgesinnten um sich, die als "Barrow-Bande" in die Kriminalgeschichte eingehen sollte. Im Jahr 1932 kam es zu den ersten Morden. Innerhalb von acht Monaten fielen fünf Männer (darunter zwei Deputys) den Outlaws zum Opfer. Als im Jahr 1933 Clydes Bruder Buck und dessen Frau Blanche zur Bande stießen, fand der Gewaltreigen einen vorläufigen Höhepunkt. Die Bande wurde im April in ihrem Unterschlupf in Joplin, Missouri von der Polizei ausfindig gemacht und eingekesselt - das Katz- und Mausspiel schien vorbei. Bonnie, Clyde & Co. gelang es jedoch, sich den Weg freizuschießen und zu fliehen. Mehrere Gesetzesvertreter verloren bei der Konfrontation ihr Leben und so beherrschten Bonnie und Clyde fortan nicht nur die Schlagzeilen der Zeitungen, sondern wurden gleichzeitig zu Staatsfeinden.

Bonnie Parker in Pose.

Bonnie Parker in Pose.

Im Juli 1933 folgte ein weiteres tödliches Tete-a-Tete mit der Polizei, als die Gangster in Platte City, Missouri, von einem Hotelbesitzer erkannt und verraten wurden. Diesmal ging die Barrow-Bande nicht ungeschoren aus dem Schusswechsel hervor. Bonnie und Clyde gelang zwar abermals die Flucht - Buck wurde jedoch tödlich verletzt und Blanche verhaftet. Im Jänner 1934 gelang Clyde ein letzter Coup, als er einen Ausbruch von mehreren Gefangenen aus der Eastham-Strafanstalt arrangierte. So gelang es ihm doch noch, Rache an dem verhassten Gefängnis und dem texanischen Justizsystem zu nehmen.

Nachdem weitere Polizisten von der Bande getötet wurden, kam es am 23. Mai 1934 beim Black Lake in Louisiana zum finalen Show-Down. Bonnie und Clyde wurden in einen Hinterhalt gelockt und ihr Auto von insgesamt 167 Kugeln durchsiebt. Das Paar wurde in Dallas, Texas, auf zwei verschiedenen Friedhöfen begraben.

Vermächtnis

Bonnie Parker verfasste noch vor ihrem Tod ein Gedicht über ihr Leben mit Clyde und der Barrow-Bande, das in zahlreichen Zeitungen veröffentlicht wurde.

1967 produzierte Warren Beatty den Film "Bonnie und Clyde" und übernahm die Rolle von Barrow. Bonnie wurde von Faye Dunaway dargestellt. Der Film erhielt zwei Oscars.

Oliver Stones Film "Natural Born Killers" (1994) interpretierte die Geschichte rund um das Gangsterpaar neu und versetzte sie in eine verfremdete Gegenwart.

In der Musik wurde die Thematik mehrfach aufgegriffen:

- Serge Gainsbourg schrieb einen Song mit dem Titel "Bonnie and Clyde", den er gemeinsam mit Brigitte Bardot im Duett sang
- Den selben Titel tragen Duette von Jay-Z und Beyoncé sowie von Bushido und Cassandra Steen
- Auch Die Toten Hosen veröffentlichten einen Song mit dem Titel "Bonnie und Clyde", der auf dem Album "Opium fürs Volk" erschien

Serge Gainsbourg & Brigitte Bardot - Bonnie And Clyde (1968)

Mehr zum Thema:

Die spektakulärsten Kriminalfälle der Geschichte: Teil 1 - Jack The Ripper

Die spektakulärsten Kriminalfälle der Geschichte: Teil 2 - Die Entführung des Lindbergh-Babys