Neuer FIFA-Präsident: Gianni Infantino

Gianni Infantino bei seiner Rede am außerordentlich abgehaltenen FIFA Kongress in Zürich.

Gianni Infantino bei seiner Rede am außerordentlich abgehaltenen FIFA Kongress in Zürich.

Die FIFA hat einen neuen Präsidenten. Der Schweizer Gianni Infantino wird das Amt vorerst bis 2019 ausüben.

Joseph Blatter wurde im Dezember 2015 von der Ethikkomission der FIFA für alle mit dem Fußball verbundenen Tätigkeiten gesperrt. Heute wurde in Zürich bei einer außerordentlich abgehaltenen Konferenz der FIFA, der neue Präsident gewählt.

Mit 115 von 207 Stimmen setzte sich Gianni Infantino gegen Scheich Salman durch. "Die Fifa hat harte Momente hinter sich, Krisenmomente. Aber das ist jetzt vorbei", kommentierte Infantino.