Royales Baby: Herzogin Kate brachte Buben zur Welt

Royales Baby: Herzogin Kate brachte Buben zur Welt

Herzogin Kate und Prinz William haben ihr drittes Kind bekommen. Mutter und Kind sind wohlauf.

Großbritannien jubelt über den kleinen Prinzen: Die britische Herzogin Kate hat am Montag ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Die Geburt sei problemlos verlaufen, teilte der Kensington-Palast in London mit. Wenige Stunden nach der Geburt präsentierten Prinz William und seine Frau ihren Sohn den Fotografen und Schaulustigen vor dem St. Mary-Krankenhaus. Kurz später fuhren alle drei nach Hause.

Der Bub wurde nach Angaben des Kensington-Palasts um 11.01 Uhr (12.01 Uhr MESZ) mit einem Gewicht von 3,8 Kilogramm geboren. Der Name des kleinen Prinzen werde zum "gegebenen Zeitpunkt" verkündet, hieß es.

Die vor dem St. Mary-Krankenhaus versammelten Monarchie-Fans jubelten den Eltern zu, als sie sich fünf Stunden nach der Geburt mit dem kleinen Prinzen der Öffentlichkeit zeigten. Anschließend traten William und Kate gemeinsam mit ihrem Sohn die Heimreise an und fuhren zurück in den Kensington-Palast.

Sicherheitsvorkehrungen vor der Klinik.

Prinz William hatte seine Ehefrau am Morgen in einem Auto in die Klinik gefahren. Kate wurde in demselben Privatflügel untergebracht, indem sie 2013 und 2015 ihre beiden anderen Kinder zur Welt gebracht hatte. George ist inzwischen viereinhalb Jahre alt, seine Schwester Charlotte wird am 2. Mai drei Jahre alt.

Über den Namen ihres dritten Kindes dürfte in Großbritannien nun tagelange spekuliert werden. Die Briten sind es gewohnt, in Sachen Namensgebung von der Royal Family auf die Folter gespannt zu werden. Bei George und Charlotte musste sich die Öffentlichkeit zwei Tage gedulden. In den Wettbüros zählten unter den Bubennamen Arthur, Albert, James und Philip zu den Favoriten.