Screening und Diskussion: "Everyday Rebellion"

Screening und Diskussion: "Everyday Rebellion"

Die Filmreihe Arman und Arash T. Riahi statt.

Auf dem ganzen Erdball gärt es, überall verleihen Menschen ihrem Unmut über die bestehenden fatalen Verflechtungen von Wirtschaft, Politik, Macht und Maßlosigkeit Ausdruck. Was haben jedoch "Occupy", die spanischen “Indignados” und der "Arabische Frühling" gemeinsam? Was verbindet die Demokratiebewegung im Iran mit dem Kampf in Syrien? Wo sind die Berührungspunkte zwischen den ukrainischen Oben-Ohne-Aktivistinnen von "Femen" (Foto) und den oppositionellen Protesten in Ägypten? Die Gründe für den Protest sind in jedem Land ganz unterschiedlich, aber die kreativen gewaltfreien Taktiken sind einander sehr ähnlich und inspirieren sich gegenseitig auf überraschende, nicht selten höchst humorvolle, von kritischem Witz gekennzeichnete Weise.

Der neue Film von Arash und Arman T. Riahi, ist eine vielschichtige Hommage an die Kraft und die Macht, die zivilem Ungehorsam und den kreativen, gewaltlosen Protestformen weltweit innewohnt.
Der Film wird begleitet von einer mehrfach preisgekrönten, internationalen Web-Plattform ( www.everydayrebellion.net ) und einer mobilen Applikation.

+++ Lesen Sie hier: Everyday Rebellion: Kleine Gesten, große Wirkung - Arash T. und Arman T. Riahi im Interview +++

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten und im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit den Regisseuren statt.

Wann?: Dienstag, 29. April um 19 Uhr
Wo?: Kino am Spittelberg (Spittelberggasse 3, 1070 Wien)