© Shutterstock

Gesellschaft
08/12/2016

Sex, Drugs & IQ

Schlechte Nachrichten für gesundheitsbewusste Streber, die den Schlaf vor Mitternacht schätzen und radikal drogenabstinent sind.

Eine Studie an englischen Eliteuniversitäten ergab, dass Oxford- und Cambridge-Studenten mehr Marihuana rauchen, mehr Sex haben und weniger schlafen als jene von weniger angesehenen Unis, die auch mit einem geringeren Notendurchschnitt zugänglich sind. Eine Studie des renommierten japanischen Evolutionsforschers Satoshi Kanazawa, der in London lehrt, besagte schon ein paar Jahre zuvor, dass Menschen, die später ins Bett gehen, intelligenter sind als diejenigen, die früh schlafen. Ganz im Sinn von Napoleon, der seinerzeit erklärte: "Vier Stunden schläft der Mann, fünf die Frau, sechs ein Idiot."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.