Udo Jürgens 80-jährig an Herzversagen gestorben

Udo Jürgens 80-jährig an Herzversagen gestorben

Der Sänger und Komponist Udo Jürgens ist am Sonntag im Alter von 80 Jahren an Herzversagen gestorben. Das teilte dessen Management per Aussendung mit. Jürgens ist demnach am Nachmittag bei einem Spaziergang im Schweizer Gottlieben bewusstlos zusammengebrochen.

Trotz sofortiger Wiederbelebungs-Maßnahmen sei er nach der Überführung im Krankenhaus in Münsterlingen (Kanton Thurgau) verstorben. Das Management- und Tourneeteam von Jürgens sei "geschockt und in großer Trauer", hieß es in der Aussendung von Jürgens' Manager Freddy Burger am Abend. "Nach den gemeinsamen triumphalen Konzerterfolgen der aktuellen Tournee sind alle erschüttert und fassungslos über den unerwarteten und plötzlichen Tod." Der Familie und den Angehörigen gehöre ihr tief empfundenes Beileid.

Erst vor knapp drei Wochen hatte Jürgens den Auftakt seiner Österreich-Tournee "Mitten im Leben" in der Salzburgarena gefeiert. Jürgens' Siegeszug als Solo-Künstler in der deutschsprachigen Musiklandschaft begann in den 1960er Jahren. Nach einigen kleineren Erfolgen fuhr er 1966 als Song-Contest-Sieger nach Hause. "Merci Cherie" macht ihn praktisch über Nacht zum Star.

Bis zuletzt hat Jürgens rund 1.000 Lieder komponiert und an die 100 Millionen Tonträger verkauft. Am 30. September 1934 in Klagenfurt geboren, lebte Jürgens seit 1977 in Zürich. 2007 nahm er auch die Schweizer Staatsbürgerschaft an.

(APA/Red.)