Veranstaltungstipp: Club- und Showcase-Festival Waves Vienna

Veranstaltungstipp: Club- und Showcase-Festival Waves Vienna

Von 2. bis 5. Oktober 2014 findet Wiens Club- und Showcase-Festival Waves Vienna zum vierten Mal statt. 12 Bühnen entlang des Wiener Donaukanals und im 1. Bezirk werden vier Tage lang von rund 100 Acts bespielt. profil online empfiehlt ausgewählte Musiker, Musikerinnen und Bands.

Zudem wird von 3. bis 4. Oktober 2014 zum zweiten Mal das Club- und Showcase-Festival Waves Bratislava mit rund 70 Bands in der slowakischen Hauptstadt stattfinden. Gemäß dem Motto „East Meets West” wird das Live-Programm des Festivals einen speziellen Fokus auf Acts aus den beiden diesjährigen Gastländern Niederlande und Kroatien legen.

Music Conference in beiden Städten
Der Fokus auf dem Austausch zwischen Ost- und Westeuropa, der in den vergangenen Jahren etabliert wurde, wird heuer weiter ausgebaut: Rrstmals findet die das Festival begleitende Waves Music Conference nicht nur in Wien sondern auch in Bratislava statt. Den Beginn macht Wien mit der Eröffnung am Mittwoch, den 1. Oktober und am Donnerstag, den 2. Oktober als Konferenztag, am Freitag, den 3. Oktober findet die Konferenz in Bratislava statt.

Wir empfehlen:

Tag 1, Donnerstag, 2. Oktober

Zapaska (22 Uhr, Elysium)
Das elektro-akustische Duo aus der Ukraine kombiniert traditionelle Instrumente mit elektronischen Effekten und zart-pointiertem Gesang.

Die Nerven (Foto) (22 Uhr, Flex)
Ausgefuchstes Punk-Rock-Trio aus Stuttgart. Songtitel wie "Ich erwarte nichts mehr", "Nie wieder scheitern" und "Morgen breche ich aus" sprechen für sich.

Tag 2, Freitag, 3. Oktober

Johannes Benz (20:15 Uhr, Flex Cafe)
Der tschechische Singer-Songwriter geht es gemütlich an und schreibt Musik für die Prairie, lange Zugfahten sowe Jungväter und Jungmütter.

VVhile (22:45 Uhr, Heuer am Karlsplatz)
Das Belgrader Post-Punk-Hardcore-Indie-Rock-Pop-Duo macht melodischen Krach und haut stimmlich eine ordentliche Prise Celebration Rock drüber.

Tag 3, Samstag, 4. Oktober

Irena Zilic (19:30 Uhr, Xpedit Lager)
Inspiriert von Artists wie Ben Howard und Norah Jones schreibt die Kroatin reduzierte, spätsommerlich bis frühherbstliche Songs mit Titeln wie "Autumn Delight", "The Storm" oder "Whatever Feels Right".

Snoww Crystal (0:30 Uhr, Flex Café)
Die sechs heimischen Herren und Frauen arbeiten fleißg und mit verträumt-vernebelten Soundstrukturen an einer Neudeutung der Shoegaze/Dream-Pop/Indie-Genres.

Stephan Wabl