Wien ist eine Hundestadt

Wien ist eine Hundestadt

Wien ist eine Hundestadt – das bezeugt der immer wieder aufflackernde Trümmerl-Talk.

Bereits Karl Kraus meinte einst in der „Fackel“: „Vielleicht ginge es besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.“ Wo die Vierbeiner besonders willkommen sind, welche Ecken beim Gassi-Gehen lieber vermieden werden sollten, welche Hotels einen eigenen Leckerli-Service bieten und wo es die schnittigsten Beißkörbe zu kaufen gibt, ist nun in Wiens erstem Stadtführer für Hunde nachzulesen. „In zahlreichen Berichten, Reportagen und Interviews beschreiben wir zahlreiche Angebote für Hundehalter und beleuchten die unterschiedlichsten Facetten eines Hundelebens in Wien – vom Welpenkurs bis zum Hundefriedhof“, erzählt Autorin Yvonne Lacina , selbst Besitzerin eines Mischlings, so wie ihre Co-Autorin Hedi Breit . Für das bunt-opulente Werk förderten die beiden nicht nur Rat- und Unterhaltsames, sondern auch durchaus Skurriles zutage:

Promi-Bellos
Mozarts Foxterrier hieß Pimperl, Kaiserin Sisis Doggen hörten auf die Namen Shadow und Oscar, und Kaiserin Maria Theresia hing so sehr an ihrem Schoßhündchen, dass sie dieses gar ausstopfen ließ (das Präparat kann übrigens im Naturhistorischen Museum be­wundert werden).

Lauschangriff
Der selbsternannte Hunde­flüsterer Reinhard Mut hat eine Hunde-Hitlist zusammengestellt: Aufgeweckte Vierbeiner lieben Schumanns „Wiegenlied“ oder Beethovens „Mondscheinsonate“, aber auch sanfte Popmusik. Ängstliche Gemüter sind eher Mozart-Fans, unruhige Leinen-Zieher bevorzugen ­dagegen eher Volksmusik.

Hundstouren
Neben einer „Kommissar Rex“-Führung, bei der Drehorte ­auf­gesucht werden, bietet die Fremdenführerin Ariane ­Tueni ­Hundestadtführungen an. Dabei erzählt sie allerlei illustre ­Geschichten – etwa warum am Tor des ­Palais Liechtenstein ­Windhunde zu sehen sind.

Ciao Bello!
Alkbottle-Sänger Roman ­Gregory hat die Asche seiner geliebten Mubu geviertelt. Drei Teile wurden an Lieblings­plätzen der Hündin verstreut, ein Viertel in Edelsteine gepresst. Einen bekam die Tochter, den zweiten trägt Gregory als Ring am Finger.

Notfall-Puppet
Die Johanniter üben veterinärmedizinische Notfälle an einer speziellen Hundepuppe. Erste-Hilfe-Kurse für Hunde können unter www.johanniter.at ­gebucht werden. Im Ernstfall empfiehlt sich die 24-Stunden-Notrufnummer der veterinär­medizinischen Universität: 01/25077-5555

Zweibeiner-­Verkupplung
Die Tierbedarf-Kette ­Fressnapf veranstaltet auf der summer­stage regelmäßig Speed-­Dating-Veranstaltungen für ­Hundebesitzer.

Stadtführer für Hunde
FRED & OTTO unterwegs in Wien
Hedi Breit, Yvonne Lacina
Fred & Otto, 285 Seiten
Preis: 14,90 Euro