© APA/AFP/GEORGE CASTELLANOS

Gesellschaft
04/09/2018

Fußball-WM-Vorschau: Gruppe A

Die Teams der Gruppe A im Porträt.

WM 2018 Gruppenphase

Einen kompakten Überblick über sämtliche WM-Gruppen und den WM-Spielplan finden Sie hier.

Gruppe A

  • Russland
  • Saudi-Arabien
  • Ägypten
  • Uruguay
Spiel - Gruppe A Datum Zeit (MESZ) Stadion Ergebnis
RusslandSaudi-Arabien Do, 14. Juni 17:00 Moskau/Luschniki-Stadion 5:0
ÄgyptenUruguay Fr, 15. Juni 14:00 Jekaterinburg 0:1
RusslandÄgypten Di, 19. Juni 20:00 St. Petersburg -:-
UruguaySaudi-Arabien Mi, 20. Juni 17:00 Rostow am Don -:-
UruguayRussland Mo, 25. Juni 16:00 Samara -:-
Saudi-ArabienÄgypten Mo, 25. Juni 16:00 Wolgograd -:-

RUSSLAND

FIFA-Weltranglistenplatz:63.

Teamchef: Stanislaw Tschertschessow

Wichtigste Spieler (aktuell): Igor Akinfejew (103 Einsätze/0 Tore/aktueller Verein: ZSKA Moskau/ Position: Torhüter), Fjodor Smolow (30/12/Krasnodar/Stürmer), Alan Dsagojew (53/9/ZSKA Moskau/Mittelfeldspieler), Alexander Golowin (15/2/ZSKA Moskau/Mittelfeldspieler)

Beste Spieler (historisch - auch UdSSR-Spieler russischer Herkunft berücksichtigt): Lew Jaschin (78 für UdSSR/0/Dynamo Moskau/Torhüter), Rinat Dassajew (91 für UdSSR/0/u.a. Spartak Moskau, FC Sevilla/Torhüter), Eduard Strelzow (38 für UdSSR/25/Torpedo Moskau/Stürmer), Waleri Karpin (1 für GUS, 72 für Russland/17/u.a. Spartak Moskau, Real Sociedad, Celta Vigo/Offensives Mittelfeld)

Größte Erfolge: - EM-Titel 1960 (UdSSR) - WM-Vierter 1966 (UdSSR) - EM-Seminfinalist 2008

Trivia: - Die FIFA erklärte die russische Fußballnationalmannschaft offiziell zum direkten Nachfolger der Nationalmannschaften der GUS und der UdSSR.

Glorreiche Momente:

Letzte Ergebnisse (nur Freundschaftsspiele):

Russland - Brasilien 0:3 (März 2018) Russland - Frankreich 1:3 (März 2018) Österreich - Russland 1:0 (Mai 2018) Russland - Türkei 1:1 (Juni 2018)

profil-Einschätzung: Mehr als das Achtelfinale wird für die spielerisch limitierten Gastgeber kaum möglich sein. Mit viel Losglück (einem schlagbaren Achtelfinal-Gegner) und dem Heimbonus ist auch ein Viertelfinal-Einzug vorstellbar.

SAUDI-ARABIEN

FIFA-Weltranglistenplatz:69.

Teamchef: Juan Antonio Pizzi

Wichtigste Spieler (aktuell): Mohammed Al-Sahlawi (36 Einsätze/28 Tore/aktueller Verein: Al-Nassr/ Position: Stürmer), Fahad Al-Muwallad (41/10/Levante/Flügelstürmer), Taisir Al-Jassim (127/18/Al-Ahli/Mittelfeldspieler), Osama Hawsawi (131/7/Al-Hilal/Verteidiger)

Beste Spieler (historisch): Yousuf Al-Thunayan (81/20/Al-Hilal/Mittelfeldspieler), Mohammad Al-Shalhoub (118/19/Al-Hilal/Mittelfeldspieler), Mohamed Al-Deayea (178/0/Al-Ta'ee, Al-Hilal/Torhüter), Mohammed Noor (96/8/Al-Ittihad, Al-Nassr/Mittelfeldspieler)

Größte Erfolge: - Asien-Cup-Sieger 1984, 1988, 1996 - WM-Achtelfinalist 1994 - Zweiter beim FIFA-Confederations-Cup 1992

Trivia: - Saudi-Arabien ist der WM-Teilnehmer mit der schlechtesten Platzierung in der aktuellen FIFA-Weltrangliste.

Glorreiche Momente:

Letzte Ergebnisse (nur Freundschaftsspiele):

Saudi-Arabien - Algerien 2:0 (Mai 2018) Saudi-Arabien - Griechenland 2:0 (Mai 2018) Italien - Saudi-Arabien 2:1 (Mai 2018) Saudi-Arabien - Peru 0:3 (Juni 2018)

profil-Einschätzung: Jeder Punktegewinn der - nahezu ausschließlich aus Spielern der heimischen Liga zusammengesetzten - Mannschaft wäre eine kleine Sensation. Chancen auf den Achtelfinal-Einzug: Maximal 5%.

ÄGYPTEN

FIFA-Weltranglistenplatz:44.

Teamchef: Héctor Cúper

Wichtigste Spieler (aktuell): Mohamed Salah (57 Einsätze/33 Tore/aktueller Verein: FC Liverpool/Position: Stürmer), Ramadan Sobhi (19/1/Stoke City/Flügelstürmer), Mohamed Elneny (57/5/Arsenal/Mittelfeldspieler), Ahmed Fathy (120/3/Al Ahly/Verteidiger)

Beste Spieler (historisch):Hossam Hassan (169/69/u.a. Al Ahly, Zamalek SC/Stürmer), Mido (51/20/u.a. Ajax Amsterdam, Tottenham Hotspur/Stürmer), Mohamed Abo Treka (100/39/u.a. Tersana SC, Al Ahly/Mittelfeldspieler), Mahmoud El-Khatib (52/24/Al Ahly/Stürmer)

Größte Erfolge: - Afrika-Cup-Sieger 1957, 1959, 1986, 1998, 2006, 2008, 2010 (Rekordsieger) - WM-Qualifikationen 1990 und 2018

Trivia: - Ägypten ist zwar Afrika-Cup-Rekordsieger, konnte sich bis 2018 jedoch erst zweimal für Weltmeisterschaften qualifizieren (1934 und 1990).

Glorreiche Momente:

Letzte Ergebnisse:

Portugal - Ägypten 2:1 (März 2018) Ägypten - Griechenland 0:1 (März 2018) Kuwait - Ägypten 1:1 (Mai 2018) Ägypten - Kolumbien 0:0 (Juni 2018)

profil-Einschätzung: Ägypten wird sich voraussichtlich mit Russland um Platz 2 in der Gruppe hinter dem Favoriten Uruguay matchen. Alle Hoffnungen liegen auf dem rekonvaleszenten Liverpool-Star Mohamed Salah, der in den letzten Jahren zu einem absoluten Weltklasse-Stürmer gereift ist.

URUGUAY

FIFA-Weltranglistenplatz:22.

Teamchef: Óscar Tabárez

Wichtigste Spieler (aktuell): Luis Suárez (97 Einsätze/50 Tore/aktueller Verein: FC Barcelona/Position: Stürmer), Edinson Cavani (100/42/Paris St. Germain/Stürmer), Diego Godín (116/8/Atletico Madrid/Verteidiger), Maxi Pereira (124/3/FC Porto/Verteidiger)

Beste Spieler (historisch):Diego Forlán (112/36/u.a. Manchester United, FC Villarreal, Atletico Madrid/Stürmer), Enzo Francescoli (73/17/u.a. Racing Paris, Olympique Marseille, Cagliari Calcio/Stürmer), Obdulio Varela (45/9/u.a. Montevideo Wanderers, Penarol Montevideo/Mittelfeldspieler), Juan Schiaffino (21/10/u.a. AC MIlan, AS Rom/Stürmer)

Größte Erfolge: - Weltmeister 1930 und 1950 - Olympiasieger 1924 und 1928 - Copa America-Sieger 1916, 1917, 1920, 1923, 1924, 1926, 1935, 1942, 1956, 1959, 1967, 1983, 1987, 1995 und 2011

Trivia: - Uruguay gelang im WM-Finale 1950 eine der größten Überraschungen der Fußball-Geschichte, als man vor 200.000 Zusehern im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro Brasilien mit 2:1 besiegte.

Glorreiche Momente:

Letzte Ergebnisse (nur Freundschaftsspiele):

Polen - Uruguay 0:0 (November 2017) Österreich - Uruguay 2:1 (November 2017) Uruguay - Tschechien 2:0 (März 2013) Wales - Uruguay 0:1 (März 2013)

profil-Einschätzung: Uruguay verfügt mit dem Duo Luis Suárez und Edinson Cavani über die vielleicht beste Sturm-Reihe aller WM-Teilnehmer. Das Viertelfinale ist dem zweifachen Weltmeister allemal zuzutrauen.

Kader mit Rückennummern

RUSSLAND:

Tor: 1 Igor Akinfejew ZSKA Moskau 08.04.1986 12 Andrej Lunew Zenit St. Petersburg 13.11.1991 20 Wladimir Gabulow FC Brügge BEL 19.10.1983

Abwehr: 2 Mario Fernandes ZSKA Moskau 28.06.1991 3 Ilja Kutepow Spartak Moskau 29.07.1993 4 Sergej Ignaschewitsch ZSKA Moskau 14.07.1979 5 Andrej Semenow Achmat Grosny 24.03.1989 13 Fjodor Kudriaschow Rubin Kasan 05.04.1987 14 Wladimir Granat Rubin Kasan 22.05.1987 23 Igor Smolnikow Zenit St. Petersburg 08.08.1988

Mittelfeld: 6 Denis Tscheryschew FC Villarreal ESP 26.12.1990 7 Daler Kusjajew Zenit St. Petersburg 15.01.1993 8 Juri Gasinski FK Krasnodar 20.07.1989 9 Alan Dsagojew ZSKA Moskau 17.06.1990 11 Roman Sobnin Spartak Moskau 11.02.1994 15 Alexej Mirantschuk Lokomotive Moskau 17.10.1995 16 Anton Mirantschuk Lokomotive Moskau 17.10.1995 17 Alexander Golowin ZSKA Moskau 30.05.1996 18 Juri Schirkow Zenit St. Petersburg 20.08.1983 19 Alexander Samedow Spartak Moskau 19.07.1984 21 Alexander Jerochin Zenit St. Petersburg 13.10.1989

Angriff: 10 Fjodor Smolow FK Krasnodar 09.02.1990 22 Artjom Dsjuba Arsenal Tula 22.08.1988

Trainer: Stanislaw Tschertschessow (RUS) 02.09.1963

SAUDI-ARABIEN:

Tor: 1 Abdullah Al-Muaiouf Al-Hilal 23.01.1987 21 Yasser Al-Mosailem Al-Ahli Dschidda 27.02.1984 22 Mohammed Al-Owais Al-Ahli Dschidda 10.10.1991

Abwehr: 2 Mansour Al-Harbi Al-Ahli Dschidda 19.10.1987 3 Osama Hawsawi Al-Hilal 31.03.1984 4 Ali Al-Bolayhi Al-Hilal 21.11.1989 5 Omar Hawsawi Al-Nasr 27.09.1985 6 Mohammed Al-Burayk Al-Hilal 15.09.1992 13 Yasir Al-Shahrani Al-Hilal 25.05.1992 23 Motas Hawsawi Al-Ahli Dschidda 17.02.1992

Mittelfeld: 7 Salman Al-Faraj Al-Hilal 01.08.1989 8 Jahja Al-Shehri CD Leganes ESP 26.06.1990 9 Hatan Bahbir Al-Shabab 16.07.1992 11 Abdulmalek Al-Khaibri Al-Hilal 13.03.1986 12 Mohamed Kanno Al-Hilal 02.09.1994 14 Abdullah Otayf Al-Hilal 03.08.1992 15 Abdullah Al-Khaibari Al-Shabab 16.08.1996 16 Hussain Al-Moqahwi Al-Ahli Dschidda 24.03.1988 17 Taiseer Al-Jassam Al-Ahli Dschidda 25.07.1984 18 Salem Al-Dawsari FC Villarreal ESP 19.08.1991

Angriff: 10 Mohammed Al-Sahlawi Al-Nasr 10.01.1987 19 Fahad Al-Muwallad UD Levante ESP 14.09.1994 20 Muhannad Asiri Al-Ahli Dschidda 14.10.1986

Trainer: Juan Antonio Pizzi (ARG) 07.06.1968

ÄGYPTEN:

Tor: 1 Essam El-Hadary Al-Tawoon KSA 15.01.1973 16 Sherif Ekramy Al Ahly Kairo 10.07.1983 23 Mohamed El-Shenawy Al Ahly Kairo 18.12.1988

Abwehr: 2 Ali Gabr West Bromwich Albion ENG 01.01.1989 3 Ahmed Elmohamady Aston Villa ENG 09.09.1987 6 Ahmed Hegazy West Bromwich Albion ENG 25.01.1991 7 Ahmed Fathi Al Ahly Kairo 10.11.1984 12 Ayman Aschraf Al Ahly Kairo 09.04.1991 13 Mohamed Abdel-Shafy Al-Fateh FC KSA 01.07.1985 15 Mahmoud Hamdy Zamalek SC 01.06.1995 20 Samir Saad Al Ahly Kairo 01.04.1989

Mittelfeld: 4 Omar Gaber Los Angeles FC USA 30.01.1992 5 Sam Morsy Wigan Athletic ENG 10.09.1991 8 Tarek Hamed Zamalek SC 24.10.1988 17 Mohamed Elneny FC Arsenal ENG 11.07.1992 19 Abdalla Said Kuopio PS FIN 13.07.1985 21 Trezeguet Kasimpasa Istanbul TUR 01.10.1994

Angriff: 9 Marwan Mohsen Al Ahly Kairo 26.02.1989 10 Mohamed Salah FC Liverpool ENG 15.06.1992 11 Kahraba Al-Ittihad FC KSA 13.04.1994 14 Ramadan Sobhy Stoke City ENG 23.01.1997 18 Shikabala Al-Raed KSA 05.03.1986 22 Amr Warda Atromitos Athen GRE 17.09.1993

Trainer: Hector Cuper (ARG) 16.11.1955

URUGUAY:

Tor: 1 Fernando Muslera Galatasaray TUR 16.06.1986 12 Martin Campana CA Independiente ARG 29.05.1989 23 Martin Silva Vasco da Gama BRA 25.03.1983

Abwehr: 2 Jose Maria Gimenez Atletico Madrid ESP 20.01.1995 3 Diego Godin Atletico Madrid ESP 16.02.1986 4 Guillermo Varela CA Penarol 24.03.1993 13 Gaston Silva CA Independiente ARG 05.03.1994 16 Maxi Pereira FC Porto POR 08.06.1984 19 Sebastian Coates Sporting Lissabon POR 07.10.1990 22 Martin Caceres Lazio Rom ITA 07.04.1987

Mittelfeld: 5 Carlos Sanchez CF Monterrey MEX 02.12.1984 6 Rodrigo Bentancur Juventus Turin ITA 25.06.1997 7 Cristian Rodriguez CA Penarol 30.09.1985 8 Nahitan Nandez Boca Juniors ARG 28.12.1995 10 Giorgian De Arrascaeta Cruzeiro BRA 01.06.1994 14 Lucas Torreira Sampdoria Genua ITA 11.02.1996 15 Matias Vecino Inter Mailand ITA 24.08.1991 17 Diego Laxalt CFC Genoa ITA 07.02.1993

Angriff: 9 Luis Suarez FC Barcelona ESP 24.01.1987 11 Cristhian Stuani FC Girona ESP 12.10.1986 18 Maximiliano Gomez Celta Vigo ESP 14.08.1996 20 Jonathan Urretaviscaya CF Monterrey MEX 19.03.1990 21 Edinson Cavani Paris Saint-Germain FRA 14.02.1987

Trainer: Oscar Tabarez (URU) 03.03.1947

Umfrage: Wer gewinnt die Gruppe A?