Yves Saint Laurent: Werbeaufsicht verbietet Anzeige mit Magermodel

YSL-Model: Zu dünn für die Werbung?

YSL-Model: Zu dünn für die Werbung?

Eine dünne Frau liegt auf dem Boden, das Gesicht abgewandt: Eine Kampagne von Yves Saint Laurent hat die britische Behörde auf den Plan gerufen.

Hedi Slimane, Kreativchef von Yves Saint Laurent, gilt als Erfinder der "Size zero“ bei Models und kam deswegen schon oftmals in Verruf. Nun muss er sein Modeunternehmen abermals gegen den Vorwurf verteidigen, Magersucht zu fördern . Wegen "ungesunden Untergewichts“ eines Models hat vergangene Woche die britische Werbeaufsicht eine Anzeige des Luxuslabels verboten.

Die Knochen der jungen Frau seien auf dem Schwarz-Weiß-Bild deutlich zu sehen. Eine Leserin der britischen Ausgabe des Frauenmagazins "Elle“ hatte sich beschwert. Zu Recht, sagt die Advertising Standards Authority (ASA).