Alles bleibt besser

Dank der Personalrochaden in der FPÖ braucht man sich um die Partei jetzt endgültig keine Sorgen mehr zu machen.

Haider: So. Jetzt hätt ma’s eigentlich beinand’. Des hamma wieder amal hervorragend gelöst.
Haubner: Wart amal … Was bin i jetzt gschwind?
Haider: Geschäftsführende Parteiobfrau, Tschapperl.
Haubner: Ah ja.
Haupt: Und was bin i?
Haider: Unnötig.
Gorbach: Geh, Jörg, jetzt sei halt nicht so schiach zu ihm.
Haider: No a guater Tipp, und der Böhmdorfer is Vizekanzler.
Gorbach: Gib’s ihm! Steig ihm auf’n Schädel!
Haubner: Und was hab i eigentlich zum tun als geschäftsführende Parteiobfrau?
Haider: Na was glaubst? Denk amal nach.
Haubner: I reiß des Ruder herum, bring die Partei wieder auf Vordermann und führe sie in lichte Höhen!
Haider: Denk no amal nach.
Haubner: I tua, was du mir sagst?
Haider: Na schau, es geht do.
Gorbach: Oba Jörg, mir sind doch alle erwachsene Menschen, mir können doch selber …
Haider: Dieter! Kommst amal kurz?
Gorbach: Des is gemein. Und außerdem braucht der Dieter doch gar nix mehr werden, der is doch schon Regierungskoordinator.
Haider: Geh bitte! Wie wichtig kann a Job sein, den vorher der Schweitzer Karli ghabt hat?
Gorbach: Also gut. Was soll i als Vizekanzler machen?
Haider: Den Schüssel ärgern.
Gorbach: Und sonst?
Haider: Ihn bis aufs Blut ärgern.
Gorbach: Geh, jetzt hörst aber auf, des is doch lächerlich. I möcht viel lieber mit sachorientierter Arbeit …
Haider: Dieeeeter!