„Die EU braucht diese Brücke“

Der deutsche Sozialdemokrat Ozan Ceyhun, einziger türkischstämmiger Abgeordneter im Europa-Parlament, über den EU-Beitritt derTürkei.

profil: Welche Vorteile hätte die EU von einem Beitritt der Türkei?
Ceyhun: Wenn es um die Sicherheit geht, braucht die EU die Türkei. Am Balkan kann man keinen Frieden haben, wenn die Türkei nicht mit dabei ist. Im Nahen Osten ist es genauso. Auch beim Dialog zwischen dem Westen und dem Islam kann die Türkei eine wichtige Brücke sein. Die EU braucht diese Brücke.
profil: Welche Rolle kann die Türkei in diesem Dialog spielen?
Ceyhun: Die Türkei könnte als eine moderne Republik, in der mehrheitlich Muslime leben, ein Modell für viele andere Staaten aus dem islamischen Kulturkreis werden. Sie könnte ein Modell sein, um zu beweisen, dass ein Land mit einer muslimischen Mehrheit sogar Mitglied der Europäischen Union sein und nach Werten der EU existieren kann. Und dass es möglich ist, dass Muslime so etwas akzeptieren und danach handeln.
profil: Sind die Rückstände auf wirtschaftlichem Gebiet oder im Bereich der Demokratie und der Menschenrechte in einer vernünftigen Zeitspanne überhaupt aufzuholen?
Ceyhun: Die Türkei wird ja nicht morgen Mitglied. Selbst wenn es schon ein Datum für Verhandlungen gäbe, ab 1.1.2005 zum Beispiel, heißt das ja nicht, dass die Türkei gleich Mitglied ist. Das kann zehn oder fünfzehn Jahre lang dauern.