Erkenntnisse eines Ex-SOKO-Beamten: Zilk fordert nun neue Briefbomben-Ermittlungen

In einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" fordert der Wiener Altbürgermeister Helmut Zilk neuerliche Untersuchungen in der Causa Briefbomben. Grund dafür sind Ermittlungsergebnisse eines Mitgliedes der damaligen "Sonderkommission Briefbomben", die der Fahnder Zilk vorgelegt hat.

Der Polizist sagt, er sei sich sicher, den "wahren Verfasser der Bekennerschreiben" ermittelt zu haben. Der Fahnder gegenüber "profil": "Es besteht eine Fülle an markanten Übereinstimmungen und Parallelen zwischen den Hintergründen verschiedener Anschläge sowie Inhalten von Bekennerschreiben, wie sie nur auf das unmittelbare Bombenhirn zutreffen können."

Helmut Zilk bezweifelt zwar nicht, dass Fuchs als Bombenbauer ein Einzeltäter gewesen sei. Dessen ungeachtet plädiert er aber für Untersuchungen "über das Umfeld von Fuchs und ob da noch Leute dabei waren".

Lesen Sie die gesamte Story im profil 26/08