Festwochen Gmunden: „Ein Fest für Gerhard Rühm“

Salzkammergut Festwochen Gmunden: 8. bis 11. August.

Das feine und vielseitige Sommerfestival am Traunsee ehrt heuer den Schriftsteller, Komponisten und bildenden Künstler Gerhard Rühm, 1930 in Wien geboren, mit einem mehrtägigen Fest aus Lesungen, Konzerten und Filmen. Das Gründungsmitglied der „Wiener Gruppe“ wird seine Lieblingsgedichte vom Barock bis zum Expressionismus vortragen und mit Kollegen wie Friedrich Achleitner, Franz Josef Czernin und Peter Weibel diskutieren. Zum Abschluss singt Rühm am 11. August im Stadttheater Gmunden eigene Chansons.

Bis Ende August lockt das Festival (Intendantin: Jutta Skokan) noch mit einem vielfältigen Programm aus Klassik, Jazz, Literatur und Kunst an den Traunsee. Einige Highlights: Am 12. August lädt Otto Brusatti zur Uraufführung einer „Crossoper“ mit Werken Giuseppe Verdis in die private Gmundener „Villa Lanna“. Am 13. August gastiert US-Bassist John B. Williams mit Band im Mezzo/Ohlsdorf. Im Thomas-Bernhard-Haus in Ohlsdorf liest der deutsche Schauspieler Jens Harzer am 14.8. aus Bernhards Erzählung Amras. Am 20. 8. Steigt ein „Philosophisches Fest“ mit Bazon Brock, Elisabeth Schweeger (Moderation: Physiker Anton Zeilinger) im Seeschloss Orth/Gmunden.

Infos: www.festwochen-gmunden.at