Hinter Gittern: Fakten zur Jugendhaft

Die brutale Misshandlung eines 14-jährigen U-Häftlings durch seine Zellengenossen brachte die unzumutbaren Beatrix Karl in schwere Bedrängnis. Vor allem für Jugendliche kann Haft die Hölle sein.

Daten und Fakten rund um den Jugendstrafvollzug:

§ 124 Strafvollzugsgesetz trifft eine klare Aussage über die Unterbringung von Häftlingen:

"Die Strafgefangenen sind bei Tag so lange wie möglich in Gemeinschaft mit anderen, während der Zeit der Nachtruhe möglichst einzeln unterzubringen.“

Die Realität
3 bis 4 Jugendliche pro Zelle

Überbelegung
115%

Die "Nachtruhe“ beginnt mitunter um 15 Uhr. Gewalt und sexuelle Übergriffe sind die Folgen.

2003
Die schwarz-blaue Regierung beschließt die Auflösung des Jugendgerichtshofs Wien.

2009

wurde das Ministerium über die Missstände im Jugenddepartment der Wiener Justizanstalt Josefstadt informiert - passiert ist nichts.

130

Jugendliche (14- bis 18-jährig) sind österreichweit in Haft

440

junge Erwachsene (18- bis 21-jährig) sind in Haft

34

Tage sitzen die Jugendlichen durchschnittlich in U-Haft

62%

Rückfallquote bei Jugendlichen (38% bei Erwachsenen)

18

Stunden am Stück in der Zelle

+++ Umfrage: Viertel der Österreicher findet Zustände in Gefängnissen inakzeptabel +++

(Red)