<small><i>Kulturtipp der Woche</small></i>
Festwochen am Traunsee

In der 25. Saison bieten die „Salzkammergut-Festwochen Gmunden“ bis Ende August an zwanzig Spielstätten einen abwechslungsreichen Mix aus Theater, Literatur, klassischen Konzerten, Jazz und Weltmusik.

Intendantin Jutta Skokan gelang es, den idyllischen Traunsee jeden Sommer mit einem kleinen, aber exquisiten Festival auch als Kulturregion zu positionieren.

Höhepunkte dieser Woche:
Am 24. 7. gastiert Stewart Sukuma mit Band aus Mozambique und dem Posaunisten Werner Puntigam, am 25.7. präsentiert Martin Schwab den Faust-Mythos. Am 26.7. wird der oberösterreichische Komponist Balduin Sulzer zum 80. Geburtstag mit der Uraufführung „Im Feigenbaum“ geehrt. Die Schauspielerin Angela Winkler singt Chansons (27.7.). Anton Kuhs Polemiken gegen Karl Kraus untersucht eine Lesung mit Musik am 28.7., abends tritt das Matthieu Michel Quartet des französischen Jazz-Trompeters auf. Am 29.7. singt Ernst Molden seine schrägen Wiener Lieder im Wirtshaus Karbach am wildromantischen Traunsee-Ostufer, das nur per Boot zu erreichen ist.

Am 5.8. gibt die junge, vielfach ausgezeichnete georgische Pianistin Khatia Buniatishvili ein Konzert mit Werken von Liszt, Schubert und Strawinsky. Am 12. August tritt aus Portugal die Fado-Königin Misia auf. Schon zur Tradition gehört das „Philosophische Fest“ in Traunkirchen, das sich heuer mit Philipp Blom, Anton Zeilinger, Robert Pfaller und Franz Schuh den „Aspekten des Unglücks“ widmet. (13. August).

Der literarische Schwerpunkt ist heuer dem Schriftsteller Robert Menasse gewidmet: Vom 9.-12. August wird mit Lesungen, Musik, Performances und Kurt Langbeins neuem Film „Grenzfälle“ ein breiter Querschnitt aus Menasses Werken präsentiert.

Infos: www.festwochen-gmunden-at

O. L.