Grafiken von Alfred Hrdlicka

Jetzt exklusiv in der profil Art Edition: Originalgrafiken von Alfred Hrdlicka zum Vorzugpreis.

Der 2009 verstorbene Alfred Hrdlicka war einer der wichtigsten zeitgenössischen Bildhauer, Zeichner und Maler Österreichs. Er war ein schonungsloser Humanist und streitbarer Kommunist, der ein vielfältiges und extremes Werk zurückließ. Hrdlicka setzte sich in seinen Skulpturen, Zeichnungen und Grafiken immer wieder mit Themen wie Krieg, Gewalt und Faschismus auseinander. Leidende und geschundene Menschen standen im Mittelpunkt seiner Zyklen. In Wien schuf er mit seinem Mahnmal gegen Krieg und Faschismus auf dem Albertinaplatz einen bleibenden Gedenkort gegen Krieg und Gewalt.

1928 in Wien geboren, studierte Hrdlicka Malerei bei Albert Paris Gütersloh und Bildhauerei bei Fritz Wotruba. 1964 war er Vertreter Österreichs bei der Biennale in Venedig. In Wien und Deutschland hatte er an Universitäten Professuren für Bildhauerei inne. Die Arbeiten des international renommierten Künstlers sind sehr gefragt und haben große Wertsteigerungspotentiale.

Jetzt bieten wir Profil-Lesern in Kooperation mit der Galerie Hilger drei ausgewählte Grafiken von Alfred Hrdlicka zu einem Sonderpreis an. Achtung, da es sich um limitierte Auflagen handelt, erfolgt die Vergabe nach dem Eingang der Bestellungen.

Die Grafiken (siehe Bilderslideshow):

1) Cap Arcona, 1986
Format 54 x 76 cm,
Auflage: 70
signiert und nummeriert
Für Profil-Leser EUR 390,- statt EUR 490,-

2) Muff & Mütze, 2003
Format 80 x 60 cm,
Auflage: 120
signiert und nummeriert
Für Profil-Leser EUR 490,- statt EUR 590,-

3) 11. August 1492, 1996
Format 76 x 90 cm
Auflage: 60
signiert und nummeriert
Für Profil-Leser EUR 590 statt EUR 690

Nutzen Sie diese einzigartige Möglichkeit! Für Ihre Bestellung gehen Sie auf www.hilger.at/hrdlicka oder rufen Sie die Nr. +43-1-512 53 15. Sie bekommen die Grafik innerhalb von 10 Tagen direkt an die von Ihnen angegebene Adresse zugesandt.